Abo
  • Services:

Adventure-Klassiker Lure Of The Temptress kostenlos

Revolution bietet Download des Titels an

Mit der Ankündigung von Baphomets Fluch kamen die britischen Entwickler von Revolution Software zuletzt in die Schlagzeilen. Adventures entwickelt das Studio allerdings bereits seit 1989, und mit Lure Of The Temptress bietet man das erste Spiel der Firmengeschichte nun zum kostenlosen Download an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spiel erschien seinerzeit für Amiga, Atari ST und PC und entwickelte sich unter Anhängern von Point&Click-Adventures schnell zum Geheimtipp. Die PC-Version kann nun unter www.revgames.com/_display.php?id=10 heruntergeladen werden, das Zip-File ist etwa 1,3 MByte groß.

Laut Revolution Software ist die Kompatibilität des Titels mit aktuellen Systemen recht gut, ein Testlauf mit einem Windows-2000-Bürorechner verlief problemlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

chojin 10. Apr 2003

Ich weiß nicht, ob das jetzt noch wer zockt, aber ich komme an einer Stelle nicht weiter...

chojin 03. Apr 2003

also ich habe das Game sowohl von der Seite (als sie noch funktionierte) als auch unter...

Heinzl 03. Apr 2003

Nu blaib ma locka, wa? Du hass wahrscheinlich dein Dschavascript und/oder Cookies...

Mischa 03. Apr 2003

liegt bei revgames unter "Game Hints" http://www.revgames.com/_display.php?id=29

A. Köppel 03. Apr 2003

isses denn wahr? da solls ein game zum download geben, aber wenn mans runterladen will...


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /