DeCSS: Norwegisches Verfahren gegen Jon Johansen geht weiter

Revisionsverfahren findet im Dezember 2003 statt

Im Januar 2003 hatte ein norwegisches Strafgericht den Teenager und DeCSS-Mitentwickler Jon Johansen freigesprochen, da man es als legitim ansah, dass er mit dem DVD-Entschlüsselungsprogramm privat erworbene DVD-Spielfilme auch auf seinem Linux-Rechner abspielen wollte. Die norwegische Wirtschaftskriminalitätsbehörde (ØKOKRIM) wurde bereits 1999 von der US-Filmindustrie zu der Klage gegen den damals 15-jährigen Johansen gedrängt, Anfang März 2003 folgte die erwartete Berufung.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Anklageschrift wurde dem Jungen vorgeworfen, dass er sich unrechtmäßig Zugriff auf fremden Besitz verschafft habe, um geschützte Daten einsehen zu können. Das Gericht hat Johansen jedoch anerkannt, dass er das Recht dazu hat, die nötigen Schritte auszuführen, um seine eigenen DVDs auf seinem eigenen Rechner anzusehen. Für Linux-Nutzer gibt es erst seit DeCSS eine Möglichkeit, DVD-Spielfilme auf ihrem System abzuspielen. DeCSS ermöglichte jedoch auch das Kopieren von DVD-Spielfilmen, indem deren schwacher Kopierschutz ausgehebelt wird, was der nicht nur gegen Raubkopien, sondern auch gegen die Privatkopie kämpfenden US-Filmindustrie ein Dorn im Auge ist.

Stellenmarkt
  1. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
  2. System-Specialist (m/w/d) Software Portfolio- / Lizenzmanagement
    Allianz Technology SE, Unterföhring bei München
Detailsuche

Johansens norwegischer Anwalt Halvor Manshaus von der Kanzlei Schjødt kommentierte das für seinen Mandanten positive Urteil der ersten Instanz wie folgt: "Das Gericht hat ein sehr solides rechtliches und faktisches Urteil gesprochen. Sehr hilfreich war es, dass der führende Richter von zwei Experten-Richtern assistiert wurde, die Computerspezialisten waren." Laut der Electronic Frontier Foundation (EFF), die Johansen ebenfalls zur Seite stand, hatten die drei Richter ein einstimmiges Urteil zu Gunsten des Angeklagten gesprochen.

Jon Johansen muss sich nun Anfang Dezember 2003 erneut vor Gericht einfinden, wenn das Verfahren in die zweite Instanz geht. Laut eines Reuters-Berichts soll nun vom norwegischen Gericht der 2. Dezember 2003 als Termin angesetzt worden sein, die Verhandlungen werden mehrere Tage dauern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


stefan 04. Jun 2003

Das kann man nie wissen. Ich habe schon (leider endgültige) Urteile und Begründungen...

stratos 03. Jun 2003

es steht jedem hersteller von dvds frei, keinen kopierschutz einzubauen. allerdings darf...

IchWillAuchMalW... 12. Apr 2003

Genau! Lasst uns alles in einen Topf werfen: Bush = US-Filmindustrie = Norwegisches...

Arschlochtreter 03. Apr 2003

Wenn die Amis zu blöd sind ihre Produkte durch anständigen Kopierschutz zu schützen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /