Abo
  • Services:

AMD meldet Durchbruch bei Transistor-Technologien

Neue Technologien sollen deutlich höhere Performance bei Transistoren erlauben

AMD-Forscher haben nach eigenen Angaben einen Durchbruch auf dem Weg zur Entwicklung von Transistoren der nächsten Generation erzielt. Dabei habe man einen Transistor entwickelt, der rund 30 Prozent schneller ist als der bislang schnellste PMOS-(P-channel-Metal-Oxide-Semiconductor-)Transistor heute.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei kommt laut AMD eine selbstentwickelte Technologie zum Einsatz, die man als "Fully Depleted Silicon-on-Insulator" bezeichnet. Zudem haben AMD-Forscher einen auf Strained Silizium basierenden Transistor entwickelt, der dank des Einsatzes von Metall-Gattern eine rund 20 bis 25 Prozent höhere Leistung bieten soll als konventionelle Transistoren auf Basis von Strained Silizium.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

AMD sieht diese Entwicklungen als Schlüsselbausteine, um die geplante Prozessor-Roadmap zu realisieren. Allerdings geht man bei AMD davon aus, dass diese Technologien erst in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts eine wichtige Rolle spielen werden.

Details zu den Entwicklungen will AMD auf dem VLSI Symposium vom 11. bis zum 12 Juni in Kyoto (Japan) vorstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-78%) 4,44€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Marc 16. Jul 2003

Reg dich ab... der 1. Post war von Plex..und nicht wirklich ernst gemeint... anscheinend...

Intel user 16. Jul 2003

Ihr dummen vögel da kann man mal sehen, was ihr für ne ahnung habt. Ich dachte AMD...

krafte 03. Apr 2003

Seit wann stellt M$ prozessoren her !?

Ganse 02. Apr 2003

voraus kann man so schlecht sagen, jeder prozessor hat bestimmte anwendungsgebiete für...

SChleichfahrer 02. Apr 2003

Ja klar der P4 war jeden Athlon voraus in der Technik und Geschwindigkeit ha ha ha man...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /