Abo
  • Services:

Spieletest: DOA Xtreme Beach Volleyball - Voyeur-Sport

Titel exklusiv für Xbox erhältlich

Kaum ein anderer Xbox-Titel wurde in den letzten Monaten - zumindest unter den männlichen Spielern - derart herbeigesehnt wie das in Vorberichterstattungen vor allem mit leichtbekleideten Damen beeindruckende DOA Xtreme Beach Volleyball. Jetzt ist der Titel auch in Deutschland erhältlich - und bietet leider eher tiefe Einblicke als ein Spielerlebnis mit Tiefgang.

Artikel veröffentlicht am ,

Kein Zweifel: Dieses Spiel ist eine Augenweide, und zwar von der ersten Minute an. Bereits der Vorspann, in dem die acht weiblichen Charaktere (sieben davon einigen Spielern sicherlich aus dem Prügelspiel Dead Or Alive 3 bekannt) vorgestellt werden, macht sprachlos, die Damen sind in ihren Bikinis nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch wunderbar animiert. Zudem sind auch die Kulissen ungemein stimmungsvoll: Die Ferieninsel, auf der das ganze Spiel angesiedelt ist, scheint mit ihrem karibischen Flair, den wunderschönen Sandstränden und den weitläufigen Hotel-Anlagen samt Pool direkt einem Hochglanz-Reisebürokatalog entsprungen zu sein.

Inhalt:
  1. Spieletest: DOA Xtreme Beach Volleyball - Voyeur-Sport
  2. Spieletest: DOA Xtreme Beach Volleyball - Voyeur-Sport

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Entwickler von Tecmo geben dem Spieler zudem die Möglichkeit, die Grafik und die makellosen Körper der sportlichen Schönheiten in allen Einzelheiten zu begutachten - die Kamera ist stufenlos dreh- und zoombar, so dass man den Damen aus den verschiedensten Blickwinkeln nicht nur beim Volleyballspielen, sondern auch beim Entspannen auf der Sonnenliege oder bei Liegestützen und anderen Fitnessübungen zuschauen darf. Dem Voyeur wird somit (fast) alles geboten, was er sich wünscht, zudem wird er mit einem Trick dazu animiert, dem Spiel treu zu bleiben: Mit zunehmender Spieldauer kann man sich neue Bikinis leisten, die immer mehr nackte Haut zeigen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auf dem Spielfeld lässt man sich allerdings nur für eine begrenzte Zeit von der phänomenalen Optik blenden, hier zählt letztendlich das Gameplay - und das enttäuscht. Zwar kommt die Steuerung prinzipiell mit nur zwei Tasten aus, was die Zugänglichkeit erhöht, besonders komplexe Spielzüge sind allerdings kaum möglich. Immerhin entscheiden Stellungsspiel und Dauer des Button-Drucks mit darüber, wie der Ball angenommen und ins gegnerische Feld gespielt wird.

Spieletest: DOA Xtreme Beach Volleyball - Voyeur-Sport 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

firolla 09. Mai 2012

Apropos Beachvolleyball, weiss jemandem ob das stimmt, dass trackshittaz auch zu den...

nackt-patch-fan 27. Apr 2006

danke fuer den hinweis. dann werde ich das spiel nicht kaufen.

hm? 01. Mär 2005

Nicht nur die der Schultertasten. Bei MGS2 z.B. wird bei einigen Waffen auch der Druck...

Frodo 16. Dez 2003

es ist halt ein japano spiel . es ist für europa kaum was gemacht worden ,sprache is...

A. Köppel 03. Apr 2003

warum z. teufel gibts das nicht für uns pc-besitzer!!!!!!!!!! man sollte meinen, dass wir...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /