Abo
  • Services:

QSC: ADSL mit 2 MBit/s für Privatkunden

Q-DSL home2300 wird mit und ohne Flatrate angeboten

Mit dem Angebot "Q-DSL home2300" bietet die QSC AG ab dem 1. Mai 2003 einen bundesweiten ADSL-Zugang für Privatkunden an, der eine Übertragungsrate von 2,3 MBit/s im Downstream sowie 256 KBit/s im Upstream erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu bei QSC: Während das bisherige Privatkundenprodukt Q-DSL home nur als Flatrate verfügbar ist, gibt es nun bei Q-DSL home2300 zwei verschiedene Tarife. Die monatliche Grundgebühr beim Volumentarif liegt bei 39,- Euro und enthält 1 GByte Freivolumen. Der weitere Traffic wird mit 1,3 Cent je MByte bei Verbrauch bis 10.000 MByte bzw. 0,9 Cent je MByte bei mehr als 10.000 MByte abgerechnet. Ab 28.900 MByte fallen keine zusätzlichen Volumengebühren mehr an.

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Qimia GmbH, Köln

Über die Benutzerkonsole myQSC kann der Kunde jederzeit den aktuellen MByte-Verbrauch einsehen. Alternativ wird auch eine monatliche Flatrate zum Preis von 199,- Euro angeboten.

Der einmalige Aktivierungspreis beträgt bei einer Laufzeit von 12 Monaten 159,- Euro, bei einer Laufzeit von 24 Monaten nur 59,- Euro. Studenten erhalten eine Ermäßigung auf den Aktivierungspreis und zahlen 59,- Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten bzw. keinen Aktivierungspreis bei einer 24-monatigen Laufzeit.

Q-DSL home2300 soll ab dem 1. Mai 2003 verfügbar sein. Bestellungen sind ab sofort möglich, wobei QSC bis zum 30. April einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10,- Euro anbietet. Zusätzlich gewährt die QSC AG bei allen Online-Bestellungen einen Nachlass von 5,- Euro. Das bisherige Angebot Q-DSL home bleibt auch weiterhin bestehen. Bestandskunden können jedoch ohne zusätzliche Gebühren auf den Tarif umsteigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

mylotto 09. Apr 2003

.....noch besser haben es die ish kunden:-) 2 Mbit Down. 512kbps Up.das ganze für 39,90?

marco 01. Apr 2003

nun hört halt auf zu streiten! :-) is doch nun wirklich egal, wieviel der spass kostet...

noch_viel_schlauer 01. Apr 2003

auch falsch! 1 GB = 1.024 MB, also wird es ab dem 10.241-ten MB billiger. PISA hat halt...

Lotte 01. Apr 2003

LOL ... Ihr seid vielleicht Rechenkünstler :P da steht: 1,3 ct bis 10 GB 0,9 ct bis 28,9...

SR_Hamburg 31. Mär 2003

Tja da haben es die Hamburger besser das ganz für 60€os (hansenet.de)


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /