Abo
  • Services:

Macromedia bringt Flash Communication Server MX 1.5

Software unter Windows und Linux einsetzbar

Der Flash Communication Server MX 1.5 von Macromedia unterstützt nun auch Red Hat Linux ab 7.3, bietet eine SSL-Verschlüsselung samt HTTP-Tunneling und erlaubt die Wiedergabe von MP3-Dateien.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die Integration von SSL und HTTP-Tunneling sollen künftig Firewalls oder Proxies keine Probleme mehr beim Abrufen entsprechender Inhalte machen, wobei der Datenverkehr zum Server sicher stattfindet. Die neue Version überträgt MP3-Dateien als direkten Stream und synchronisiert Audio- und Video-Ströme nun besser.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  2. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau

Über ein neues Modell zum Hinzufügen von weiteren Bandbreiten-Kapazitäten lassen sich kurzfristig Kapazitätserweiterungen für Websites vornehmen, um etwa bei bestimmten Ereignissen zu erwartende Verkehrsspitzen abdecken zu können.

Macromedia bietet den Flash Communication Server MX 1.5 für Windows und Linux ab sofort online zum Preis ab rund 614,- Euro für die Personal Edition an. Für die Professional Edition fallen 4.759,- Euro an, wobei das Update für die Professional Edition vom Flash Communication Server MX 1.0 kostenlos ist.

Eine kostenlose Developer-Edition soll Entwicklern zeigen, wie das Produkt arbeitet und wie man Applikationen dafür schreibt. Diese Version weist eine Kapazitätsbeschränkung bezüglich der Bandbreite sowie der Zahl der Verbindungen auf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 17,95€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

Elmar 06. Jun 2003

Du bist echt der Bringer! Du schreibst auf eine 3 Monate alten Eintrag ;) Ich hoffe, Du...

flobo 06. Jun 2003

eieiei.. wenn man keine ahnung sollte man sich bekanntlich zurückhalten. macromedia...

Elmar 31. Mär 2003

Nimm´s leicht! Ist doch ganz ustig, oder? ;-) Flash ist doch für die Bilder zum Malen und...

Macromedian 31. Mär 2003

In welchem Net lebt ihr den ? Seid wohl die Fraktion die 1994 lieber "die Entwicklung...

GHOST 31. Mär 2003

Yep, SVG lebe hoch ;-=)


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /