• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

Screenshot #6
Screenshot #6
Die Präsentation von Freelancer ist gelungen, die Grafik detailliert, aber das Universum wirkt mitunter etwas zu bunt bzw. hell. Hier wird vermutlich X2 von Egosoft etwas mehr Authentizität und grafische Qualität bieten, wenn man von den ersten Screenshots aufs fertige Spiel schließen kann. Während Hintergrundgeräusche, Effekte und Musik in Freelancer weder stören noch besonders beeindrucken, kann die Sprachausgabe durchaus als gelungen bezeichnet werden. Zumindest in der von uns getesteten US-Importversion von Freelancer konnten die teils von bekannten Schauspielern gesprochenen Stimmen einiges zur Atmosphäre beitragen - insbesondere wenn Raumschiffe, Raumstationen und Planetenbasen im belebten Freelancer-Universum mit ihren Funkkontakten die passende Stimmung aufkommen lassen. In den in Echtzeit gerenderten Zwischensequenzen mit den recht gut gestalteten Charakteren war die Sprachausgabe allerdings nicht immer lippensynchron. Wie gut die Sprachausgabe in der ab Anfang Mai 2003 erhältlichen deutschsprachigen Freelancer-Version gelungen sein wird, muss sich noch zeigen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg
  2. PLATINUM GmbH & Co. KG, Bingen am Rhein

Screenshot #7
Screenshot #7
Beim Verkauf und Kauf von Waren bekommt der Spieler mitunter Tipps durch Gespräche in der Bar, während der Schiffscomputer sich merkt, welche höchsten und niedrigsten Warenpreise an den bereits besuchten Orten registriert wurden. Nicht informiert wird man allerdings, ob man auf bestimmten Basen überhaupt noch erwünscht ist, da die politische/wirtschaftliche Gruppierung nur an anderer Stelle angezeigt werden; das kann dann etwas unangenehm werden, wenn man plötzlich aus vollen Rohren beschossen wird. Für Fans von weltraumbasierten Wirtschafts-Simulationen ist Freelancer auf Grund des eher simpel wirkenden Handels-Systems weniger spannend, zu wenig Aufregendes passiert zudem beim Handeln - einmal abgesehen von Überfällen durch Weltraumpiraten, die einen erst versuchen, zum Abwurf der Waren zu bewegen und - wenn dies nicht erfolgt - angreifen. Ebenfalls attackiert werden kann man natürlich auch von der Weltraumpolizei, wenn man sich am Transport nicht ganz so legaler Waren versucht.

Screenshot #8
Screenshot #8
Hat man die Lust am Solospiel verloren, kann man mit anderen Freelancer-Käufern virtuelle Raumgefechte auf einem eigenem Server austragen oder weltweit über Microsofts Zone.com gegeneinander antreten. Ein riesiges Mehrspieler-Universum bietet Freelancer dabei allerdings nicht.

Fazit:
Digital Anvils Freelancer ist ein gutes Spiel, das mit einer spannenden Story mitreißen kann. Ist diese jedoch nach etwa 15 bis 20 Stunden durchgespielt, bleibt mäßig interessante Weltraum-Action mit etwas Wirtschaftssimulation übrig, die auf Grund mangelnder Abwechslung die Chance verspielt, den Spieler auch dauerhaft vor den Bildschirm zu fesseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Wolle 09. Mai 2004

finde P2 auch bei weitem besser!!!!!!!!!! Kann mir jemand sagen wie Privateer 2 mit WXP...

TwisT 07. Apr 2003

Hi Michael, ein vergleichbares Spiel gibt es bereits: Jumpgate von mightygames ( http...

M.Kessel 07. Apr 2003

Ja, wenn ich mich nur an die "Male das Schlachtschiff an" Mission erinnere. Spannung...

M.Kessel 07. Apr 2003

Schau dir mal www.egosoft.com an, die haben ein Vorhaben, das sich X-Online nennt in...

TwisT 07. Apr 2003

Hi, 100% ACK! Gruß, TwisT


Folgen Sie uns
       


Serial 1 Rush CTY - Fazit

Keine Harley, sondern ein alltagstaugliches Pedelec: das Serial 1 überzeugt im Test.

Serial 1 Rush CTY - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /