• IT-Karriere:
  • Services:

Linux läuft auch ohne Modchip auf der Xbox (Update)

Hacker finden Sicherheitsleck in EA-Spiel

Anscheinend ist es einem findigen Hacker gelungen, Linux auch ohne Modchip auf einer Xbox-Konsole zum Laufen zu bringen. Hierzu nutzen sie ein Sicherheitsleck im James-Bond-Xbox-Spiel "007 - Agent Under Fire".

Artikel veröffentlicht am ,

Offensichtlich ist es möglich, einen Speicherstand des Spiels so zu modifizieren, dass mit Hilfe eines Buffer Overflow Linux-Code in die Konsole geschleust werden kann. Hierzu benötigt man allerdings - neben dem Original-Spiel - eine Memory-Card sowie die Möglichkeit, diese vom PC aus mit Daten zu füttern, etwa mit Hilfe des Action Replay für die Xbox.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn, Bonn
  2. Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf

Nach Angaben der Websites xbox-scene.com und xboxhacker.net ist es dem Hacker noch nicht gelungen, unsignierten Code zum Laufen zu bringen. Er soll allerdings die Hash- und Signatur-Bereiche der entsprechenden Linux-Startdatei so verändert haben, dass er selbst signierten Code mittels eines veränderten Public Keys ausführen könne. Das eigentliche Signatur-System, welches dafür sorgt, dass nur von Microsoft abgesegneter Code ausgeführt wird, soll der Hacker damit umgangen, aber nicht geknackt haben. Genauere technische Details liegen Golem.de zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht vor.

Nachtrag vom 1. April 2003:
Das Team des Xbox-Linux-Projekts hat mittlerweile bestätigt, dass man mit dem Sicherheitsleck Linux auf einer Konsole ohne Modchip zum Laufen bringen kann und will die Lücke für die eigene Linux-Distribution nutzen. Gleichzeitig sprach man allerdings die Hoffnung aus, dass man noch trickreichere Wege findet, um den Kopierschutz per Software-Bugs zu überlisten, um eine Installation von der Festplatte oder einem USB-Speicher-Modul möglich zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Moni 21. Aug 2003

Schau doch einfach mal bei: www.evo-x.de vorbei... Da findest Du alles, was Du wissen...

nick 21. Aug 2003

tut mir leid, betreff soltle heissen: bitte infos zur xbox und umbauten

nick 21. Aug 2003

hallo, ich weiss, das passt jetzt nicht ganz in eure diskussion, aber ich bin sehr an...

BadMedic 06. Jul 2003

Stimmt, meiner Meindung nach ist die einzige Berechtigung für eine Konsole, daß man...

Ghost 01. Apr 2003

Ich habs auch gespielt und viel grausamer war die Steuerung mit dem Gamepad. Es gibt...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /