Firewalls in den USA bald illegal?

US-Bundesstaaten planen Verschärfung des DMCA

In einem Kommentar weist der Informatik-Professor Edward W. Felten auf Gefahren hin, die eine geplante Verschärfung des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) mit sich bringen könnte. Durch die in den Entwürfen einiger US-Bundesstaaten vorgesehenen Regelungen würde die Nutzung von Firewalls als auch die Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs illegal.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gesetzesvorschläge, die in den Bundesstaaten Massachusetts, Texas, South Carolina, Florida, Georgia, Alaska, Tennessee und Colorado derzeit vorliegen, sehen laut Felten vor, "Besitz, Verkauf und Nutzung von Techniken zu verbieten, die geeignet sind, die Herkunft oder den Adressaten einer Kommunikationsverbindung vor einem Service-Provider zu verbergen".

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungs- und Systembetreuer (m/w/d)
    Starcke GmbH & Co. KG, Melle
  2. SAP Consultant (m/w/d) SAP Module PP/MES/SRM
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
Detailsuche

Laut Felten wäre damit unter anderem auch die Verschlüsselung von E-Mails untersagt, würde dort doch der Adressat im To-Feld verschlüsselt und somit verborgen werden. Auch der Zugriff auf E-Mails über eine verschlüsselte Verbindung wäre damit nicht mehr erlaubt.

Schlimmer noch treffe es die Network Address Translation (NAT), eine in Firewalls und Routern genutzte Technologie, die Rechner mit lokalen IP-Adressen ans Internet anbindet und so Absender und Empfänger ändert. Aber auch Betriebssysteme wie Windows oder Linux unterstützen NAT.

Edward W. Felten ist seit 1999 Professor für Informatik an der Princeton University und war von 1998 bis 2002 für das US-Justizministerium im Zusammenhang mit dem Kartellrechtsprozess gegen Microsoft tätig und ist Mitglied der Electronic Frontier Foundation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nichtregent 19. Sep 2007

sowas kann man ewiggestrigen vorhalten, aber nicht von der globalisierung gebeutelten...

Mary 28. Jun 2003

schon mal drüber nachgedacht, dass die usa maßgeblich an der befreiung deutschland von...

Sven 16. Jun 2003

Mh, überleg - wenn die USA so weiter machen (Aufrüsten, Feindbilder willkürlich nach...

Sven 16. Jun 2003

Die ganzen Verbote in Deutschland gehen ja nur darauf hinaus damit der Staat einen Grund...

danjo 13. Mai 2003

die amis haben meiner meinung nach so den ober-schatten, wir müssten eigentlich all...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /