Abo
  • Services:

FSF öffnet sich für Unternehmen

Corporate Patronage Programm gestartet

Nach dem Start des "Associate Membership Programms" startet die Free Software Foundation jetzt auch ein so genanntes "Corporate Patronage Programm". Ähnlich der Assoziativen Mitgliedschaft für Privatpersonen öffnet sich die FSF mit dem neuen Programm nun auch Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Einige Unternehmen haben sich der FSF bereits im Rahmen des Corporate Patronage Programms angeschlossen, darunter bekannte Namen wie HP, IBM, MySQL und Penguin Computing. Sie dürfen das neue Patronage-Logo der FSF auf ihren Websites und in ihren gedruckten Materialien zeigen, erhalten zwei Stunden kostenlose Beratung von einem GPL Compliance Lab der FSF sowie zwei Tickets für von der FSF gesponserte Seminare. Im Vordergrund steht aber die Unterstützung der FSF durch die Assoziative Mitglieder.

Die Gebühren für die Mitgliedschaft im Corporate Patronage Programm der FSF richten sich nach der Anzahl der Mitarbeiter eines Unternehmens. Sie beginnen bei 500,- US-Dollar für Unternehmen mit fünf oder weniger Mitarbeitern und reichen bis zu 10.000 US-Dollar für Unternehmen mit 10.000 und mehr Mitarbeitern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-64%) 17,99€
  3. (-63%) 22,49€

Henry Jensen 29. Mär 2003

RMS will mit kapitalistischen Unternehmen zusammenarbeiten? Was ist denn mit dem auf...

Flex 28. Mär 2003

Es sollte eigentlich Pivotperson heißen, also eine Person mit Eigenschaften einer Excel...

Plex 28. Mär 2003

Also ich finde, daß die FSF eine sehr interesante Organisation ist. Und wenn Open Source...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /