• IT-Karriere:
  • Services:

Aldi-Rechner enthält eine schnellere Radeon 9500 Pro

Radeon 9600 TX klingt nach weniger Leistung als geboten wird

Am gestrigen 26. März 2003 hat Aldi wieder einen Medion-PC mit Pentium-4-Prozessor, DVD-RW-Brenner und Radeon-9600-TX-Grafikkarte im Angebot gehabt. Die Radeon-9600-TX-Grafikkarte warf dabei einige Fragen auf, die ATI nun gegenüber Golem.de klärte.

Artikel veröffentlicht am ,

So handelt es sich beim Radeon 9600 TX um eine von ATI und Medion für das PC-Angebot ersonnene Lösung. Der Name ist etwas irreführend, denn es handelt sich nicht etwa um eine Variante des neuen, in 0,13 Mikron gefertigten Radeon-9600-Grafikprozessors mit vier Pixelpipelines und 128 Bit Speicherzugriff, sondern um einen in 0,15 Mikron gefertigten Radeon 9500 Pro mit acht Pixelpipelines und ebenfalls 128 Bit Speicherzugriff, der für mehr als die üblichen Taktrate zertifiziert wurde. In der Leistung liegt der Radeon 9600 TX also zwischen dem derzeit auf Grund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr beliebten Radeon 9500 Pro und der teureren Radeon 9700 (acht Pixelpipelines, 256 Bit Speicherzugriff).

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf

Aldi-Kunden müssen sich also mitnichten betrogen fühlen, denn die im Medion-System verbaute Karte liefert ATI zufolge mehr Leistung als eine Radeon 9500 und deren Nachfolger 9600 sowie auch mehr als eine normale Radeon-9500-Pro-Grafikkarte. Der Speichertakt des Radeon 9600 TX liegt bei den Radeon-9500-Pro-üblichen 270 MHz (540 MHz), so wird denn wohl ATI zufolge der Chiptakt höher liegen müssen. Allerdings kommunizierten diesen ATI und Medion noch nicht. Die Karte wird vermutlich näher an der Radeon-9500-Pro-Leistung als an der Radeon-9700-Leistung liegen.

Für den Kunden wäre es weniger irreführend gewesen, den Chip etwa Radeon 9500 Pro Plus, 9500 Super oder Radeon 9500 Ultra zu nennen. Das hätte - zumindest dem Experten - auch einen Anhaltspunkt gegeben, dass die Grafikkarte mehr leistet als der Name verspricht. Nun zielt man aber mit dem Aldi-System mehr auf die Masse ab und hier sind höhere Modellnummern offenbar ein gewichtigeres Argument, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 8,97€
  3. (-63%) 14,99€
  4. 21,99€

doof 13. Feb 2006

ihr seid alle blöd- gibt nix besseres für den preis!

maestro 01. Jul 2005

Toller Kommentar!

Reklov 14. Mär 2005

Ich habe gearbeitet und ich wurde bekehrt. Von zwei Festplatten war ich nicht...

klaus 14. Okt 2004

ihr habt ale überhaupt kein´Plan Ihr seid total die noobs wisst ihr überhaupt wie man...

Huppi 13. Mär 2004

Jetzt will ich auch mal was dazu sagen. Die älteren Aldi PCs ( ich rede von dem P4 2,0...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /