Abo
  • Services:

John Romero entwickelt Shooter Red Faction für Nokia N-Gage

THQ beauftragt Monkeystone Games mit der Realisierung

Der Spiele-Publisher THQ hat das Entwicklerstudio Monkeystone Games mit der Entwicklung des Shooters Red Faction für Nokias Game-Boy-Konkurrenten N-Gage beauftragt. Hinter Monkeystone Games stecken dabei keine Unbekannten: Das Studio wurde im Juli 2001 von John Romero und Tom Hall, zwei der Mitbegründer von id Software und Entwickler von Doom und Quake, gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,

John Romero hierzu: "Ich bin sehr froh darüber, einen 3D-Shooter für einen der größten Publisher im Bereich Wireless Gaming zu entwickeln. Es ist eine wirkliche Herausforderung, ein schnelles 3D-Spiel auf derart hochentwickelter Hardware zu erschaffen."

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Software AG, Berlin

Red Faction wird der erste Shooter für Nokias N-Gage sein. Das Spiel ist bereits für PC und Konsolen erhältlich und wurde mittlerweile auch schon fortgesetzt - seit kurzem ist Red Faction 2 für PlayStation 2 erhältlich. Das erste Red Faction ist in Deutschland allerdings mittlerweile indiziert.

Nokia wird den N-Gage voraussichtlich Ende 2003 einführen. Das Gerät ist als direkter Konkurrent zu Nintendos Game Boy Advance gedacht, verfügt gleichzeitig aber auch über alle üblichen Funktionen eines Handys. Diverse Publisher, unter anderem THQ, Eidos und Ubi Soft, haben bisher zugesagt, Spiele für den N-Gage zu entwickeln. Erste Demonstrationen auf der CeBIT 2003 enttäuschten die Golem.de-Redaktion allerdings - bei einem Testspiel wussten die N-Gage-Versionen von Moto GP (Rennspiel) oder Pandemonium (Jump&Run) bisher weder technisch noch spielerisch zu überzeugen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 1,99€

Nils Schneider 28. Mär 2003

THQ? Die leben immer noch? Erst Funatics in den Abrund reissen und dann locker...

mueslimann 28. Mär 2003

...Doom für die Armbanduhr? Oder wird es noch schlimmer? wo ist diese Welt bitte...

resonic 28. Mär 2003

Daikatana war eifnach ein Griff ins Klo. Wundert mich daher nicht das Romero nun...

Mike 27. Mär 2003

Ausserdem musste Romero sein Team mehrfach auswechseln, hat die Engine mitten im Prozess...

Trixda 27. Mär 2003

Naja, so scheiße war Daikatana gar nicht. ist halt nur viel zu spät rausgekommen und rwa...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /