Japan: Erste Handy-Armbanduhr angekündigt

NTT DoCoMo bringt erste Armbanduhr mit Handy-Funktionen auf den Markt

Der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo gab bekannt, mit der Wristomo zu einem nicht genannten Zeitpunkt eine erste Handy-Armbanduhr auf dem japanischen Markt anbieten zu wollen. Anscheinend soll man damit sowohl telefonieren als auch schnelle Datendienste nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wristomo
Wristomo
Die wasserdichte Wristomo-Uhr soll alle derzeit üblichen Handy-Funktionen enthalten und somit handelsübliche Mobiltelefone ersetzen können. Zum Telefonieren muss man die Uhr allerdings vom Handgelenk lösen und hält sich dann die aufgeklappte Uhr samt Armband ans Ohr. Das Lösen der Uhr vom Handgelenk soll durch Betätigung zweier Knöpfe besonders leicht möglich sein. Für die Nutzung von Datendiensten kann die Uhr hingegen am Handgelenk verbleiben.

Stellenmarkt
  1. Devops Engineer - Google Cloud Platform (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Wolfsburg
  2. Softwareentwickler Embedded Systems/App-Entwicklung/PC-S- teuerung (m/w/d)
    STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
Detailsuche

Unterhalb des Uhren-Displays befinden sich auf dem Armband zahlreiche Navigationselemente, um so die Uhr samt Handy-Funktionen steuern zu können. Bei einem Gewicht von 113 Gramm erreicht die Uhr in ausgeklapptem Zustand Ausmaße von 171,5 x 40,4 x 18,5 mm. Auf Grund der geringen Größe enttäuschen die Akku-Laufzeiten eher: So nennt der Hersteller eine Gesprächszeit von lediglich zwei Stunden sowie eine Stand-by-Zeit von acht Tagen.

Wristomo
Wristomo
Die Wristomo-Uhr unterstützt die i-mode-Dienste von NTT DoCoMo, um E-Mails mit maximal 6.000 Zeichen senden und empfangen zu können. Aber auch das Abrufen von i-mode-Webseiten ist damit möglich. Die Datenübertragungsrate gibt NTT DoCoMo mit maximal 64 kbps an. Die Daten auf der Armbanduhr lassen sich über das Internet oder über ein optionales Kabel mit dem PC synchronisieren, wobei dies auf Wunsch automatisch geschieht, sobald Daten auf einer der beiden Geräte geändert werden.

Handy-Funktion
Handy-Funktion
NTT DoCoMo will die Wristomo-Uhr in Japan exklusiv über die Website www.wristomo.com vermarkten. Darüber werden bereits Vorbestellungen entgegengenommen, allerdings ist noch nicht bekannt, wann mit der Auslieferung der Geräte zu rechnen ist. Auch Angaben zum Preis für die Wristomo-Uhr sind bislang nicht bekannt gegeben worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


www.china... 18. Jan 2008

Hallo, ich kann wohl als erster eine M500 mit deutscher Menüführung anbieten.

Greuth 29. Apr 2004

Hi Leute, kann mir einer sagen ob man die Uhr schon in Deutschland bekommt und wieviel...

Greuth 29. Apr 2004

Hi Leute, kann mir einer sagen ob man die Uhr schon in Deutschland bekommt und wieviel...

Deuschtmann 09. Jul 2003

... denn, wenn Du die Fragewörter richtig benutzt!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /