Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Infos zum Fantasy-Genre-Mix Spellforce

Spiel erscheint noch 2003

Auf der CeBIT 2003 konnte man unter anderem an den Ständen von Nvidia und MSI bereits eine erste selbstablaufende Demo der Alpha-Version von Spellforce begutachten. Was man hier zu sehen bekam, beeindruckte: Das neue Projekt von Volker Wertich, einem der Erfinder des erfolgreichen Strategiespieles "Die Siedler", hat offensichtlich nicht nur spielerisch, sondern auch optisch einiges zu bieten.

Anzeige

Screenshot 1
Screenshot 1
Die Story erzählt die alte Geschichte vom Kampf Gut gegen Böse: Dreizehn der größten Zauberer aller Zeiten haben das Land in Chaos und Verzweiflung versinken lassen, ganze Erdteile sind der Wut der Magier zum Opfer gefallen. Riesige Armeen, gebunden an die Kraft uralter Runen, haben infolgedessen die Kontinente mit Krieg und Verwüstung heimgesucht. Zurückgeblieben sind nur wenige Ländereien, die nun wie Inseln in der verwüsteten Welt treiben und durch magische Portale miteinander verbunden sind. Die Legende erzählt nun von einem unsterblichen Mann, der als einziger in der Lage sein könnte, die immer noch rumorenden Kräfte des Bösen zurückzuschlagen - und natürlich übernimmt der Spieler eben diese Rolle.

Screenshot 2
Screenshot 2
Spellforce will durch eine neuartige Kombination aus Echtzeitstrategie- und Rollenspiel-Elementen ein innovatives Gameplay bieten. Eine weitere Besonderheit ist das als "Click&Fight" bezeichnete Kampfsystem: Per Maus wählt man eine gegnerische Einheit aus und erhält daraufhin unter den Portraits der eigenen Kämpfer eine Übersicht über die möglichen Aktionen. Ein zweiter Klick löst dann die gewünschte Aktion aus. Punktgenaues und zeitaufwendiges Suchen der Feinde im Schlachtgetümmel soll so entfallen.

Screenshot 3
Screenshot 3
Insgesamt trifft man in Spellforce auf sechs Aufbaurassen - Menschen, Zwerge, Elfen, Dunkelelfen, Orks und Trolle -, mit denen sich zeitgleich Siedlungen errichten und Kämpfe führen lassen. 30 verschiedene Gegnerrassen, unter anderem Goblins, aber auch mächtige Dämonen und Drachen, sorgen für Abwechslung in den Gefechten. Die bereits sehr ansprechend wirkende Optik lässt sich in mehreren Zoomstufen von Iso- bis 1st-Person-View betrachten.

Der Entwickler Phenomic kündigt den PC-Titel derzeit für das dritte Quartal 2003 an.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 149€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Cystasy | 02:17

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    quasides | 02:04

  3. Re: Drecksmarketing

    Prinzeumel | 01:22

  4. Re: Um Informatik zu lernen, braucht man keine...

    tristanheussner | 01:03

  5. Re: Spieglein, Spieglein...

    Pjörn | 00:57


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel