Sicherheitsleck in Windows NT 4.0, 2000 und XP

Microsoft kann keinen Bugfix für Windows NT 4.0 anbieten

In einem aktuellen Security Bulletin berichtet Microsoft über eine Sicherheitslücke im RPC-Protokoll von Windows NT 4.0, 2000 und XP. Ein Angreifer kann darüber die Funktionstüchtigkeit des Dienstes torpedieren. Während Microsoft einen Patch für Windows 2000 und XP anbietet, sieht sich der Hersteller außer Stande, auch einen Patch für das ebenfalls betroffene Windows NT 4.0 anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fehler besteht darin, dass mit fehlerhaften Messages falsch umgegangen wird, was den RPC Endpoint Mapper beeinträchtigt, der bei TCP/IP-Verbindungen an Port 135 lauscht und die Festsetzung von Port-Nummern eines bestimmten RPC-Services erlaubt.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
Detailsuche

Besteht über einen Remote-Zugang eine TCP/IP-Verbindung zum Endpoint Mapper, kann ein Angreifer den Prozess zum Versagen bringen. Da der Endpoint Mapper direkt innerhalb des RPC-Services läuft, verweigert so der gesamte RPC-Service seinen Dienst und funktioniert nicht mehr. Damit einhergehend gehen alle RPC-basierenden Dienste verloren, aber auch einige COM-Funktionen stehen dann nicht mehr zur Verfügung. Das RPC-Protokoll stammt von der Open Software Foundation (OSF) und wurde von Microsoft aber um bestimmte Erweiterungen ergänzt.

Microsoft bietet deutschsprachige Patches für Windows 2000 sowie XP in der 32-Bit- und 64-Bit-Version an - jedoch nicht für Windows NT 4.0. Nach Aussagen von Microsoft sieht sich der Hersteller nicht in der Lage, einen passenden Patch anzubieten. Die Architektur von Windows NT 4.0 erlaube es nicht, solche Änderungen am Betriebssystem vorzunehmen, heißt es in dem betreffenden Security Bulletin. Um dem Problem beizukommen, müsste Microsoft einen Teil von Windows NT 4.0 komplett neu schreiben, was wiederum massive Kompatibilitätsprobleme nach sich ziehen würde. Hier empfiehlt Microsoft als Work-Around, eine Firewall so zu konfigurieren, dass der Datenverkehr auf Port 135 gefiltert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. Urheberrecht: Sony will DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen
    Urheberrecht
    Sony will DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen

    Mit einer einstweiligen Verfügung geht Sony offenbar gegen den DNS-Resolver Quad9 vor. Der soll einen Sharehoster sperren.

  3. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Cesare 13. Aug 2003

jopp, war er. wenn die leute mir ab und an einfach glauben würden hättdie welt wesentlich...

Arne 13. Aug 2003

Naja, wenn Du einen Scanner hast, ist's ja OK. Es steht zwar nirgens etwas davon, aber...

Cesare 12. Aug 2003

anscheinend hast DU nich alle berichte gelesen ;) das ding is eigentlich relativ simpel...

Arne 12. Aug 2003

Hast Du den Bericht nicht gelesen? Du hast es geschafft eine Datei zu löschen, aber nicht...

Cesare 12. Aug 2003

ich habs auch ohne virenscanner geschafft, einfach so durch rumprobieren ;) Aber von...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Switch Lite 174,99€ • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher [Werbung]
    •  /