Abo
  • Services:

JoWooD blickt dank Gothic 2 optimistisch in die Zukunft

14 neue Spiele für 2003

JoWooD sieht sich dank des bisher nach eigenen Angaben erfolgreich umgesetzten Restrukturierungsprozesses auf dem richtigen Weg. Vor allem dank der guten Verkaufszahlen von Gothic 2 sei ein Erfolg versprechender Start in das laufende Geschäftsjahr gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Grund des negativen Ergebnisses wird die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2002 allerdings keine Dividende ausschütten.

Wie Andreas Tobler, Vorstand von JoWooD, in der Hauptversammlung ausführte, erwartet JoWooD für das Geschäftsjahr 2003 eine erfolgreiche Umsetzung des laufenden Restrukturierungsprozesses. Für 2003 plant man die Veröffentlichung von 14 neuen Titeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

irata 27. Mär 2003

Wie das auch? Wieso sollte jemand der ein Spiel kopiert für einen "Verlust...

banzai 27. Mär 2003

Wenn das mal kein Beweis dafür ist, das ein gutes game seine Käufer findet. Da sind mal...

cmi 27. Mär 2003

das gleiche in grün bei aquanox2.

tw (Golem.de) 27. Mär 2003

Python hat die Frage ja schon korrekt beantwortet, kann es also nur wiederholen: Jowood...

Python 27. Mär 2003

Wenn ich mich recht entsinne hat JoWood ziemlich kurzfristig die Vertriebsrechte an Koch...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
    NGT Cargo
    Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
    Ein Bericht von Werner Pluta


        •  /