Abo
  • Services:

999-Euro-Farblaserdrucker T8006e von Tally

Sechs Seiten pro Minute in Farbe

Der Ulmer Druckerhersteller Tally bringt mit dem T8006e einen neuen Farblaserdrucker auf den Markt, der sechs Seiten pro Minute in Farbe und 24 Seiten in Mono ausgeben können soll. Mit einem Speicher von 32 MByte (aufrüstbar bis max. 96 MByte) und einer Auflösung von 1.200 x 600 dpi ist er vornehmlich für Farb-Office-Anwendungen geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der T8006e soll mit den niedrigsten Druckkosten pro Seite in seiner Klasse aufwarten und kommt schon in der Erstausstattung mit einem Toner-Set für 3.600 Vollfarbseiten. Die Seitenkosten liegen nach Herstellerangaben bei 0,1116 Euro (Farbe) und 0,0429 Euro (Mono). Eine Tonervollausstattung kostet 337,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, München
  2. regiocom consult GmbH, Magdeburg

Die standardmäßige parallele sowie eine Fast-Ethernet-Schnittstelle mit automatischer Umschaltung machen es möglich, den Drucker im Netzwerk gleichzeitig von Windows- und Mac-Rechnern anzusteuern. Die Papierkassette bietet Platz für 250 Blatt, optional ist eine zweite Kassette mit weiteren 500 Blatt sowie eine Duplex-Einheit.

Tally gewährt eine Fünf-Jahre-Vor-Ort-Garantie. Der T8006e soll 999,- Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)

Jango 21. Feb 2007

ich habe den drucker ,er druckt einwandfrei ,und hällt immernoch nach edlich tausenden...

WW 09. Mai 2003

Das Teil sieht ähnlich dem Modell von Brother und QMS aus den Magiccolor habe ich selber...

Sniper-Mac 27. Mär 2003

Das Teil taugt nicht besonders viel meiner Meinung nach. Da ich beruflich mit diesen...

Herbert Jakl 27. Mär 2003

Zitat Seitenpreis: "... 0,1116 Cent (Farbe) und 0,0429 Cent (Mono)." Zitat Ende. Schöne...

Prometheus 27. Mär 2003

In den Preisvergleich ( http://markt.golem.de/a125e.html ) wurde der Drucker aber noch...


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

    •  /