• IT-Karriere:
  • Services:

IBM und Nvidia beschließen strategische Allianz

IBM soll ab Sommer kommende GeForce-Generation fertigen

IBM wird in Zukunft Nvidias Grafikchips fertigen, das gaben die beiden Unternehmen jetzt bekannt. Bereits der Nachfolger des aktuellen GeForce FX soll von IBM in deren Chipfabrik in East Fishkill im US-Bundesstaat New York gefertigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die auf mehrere Jahre angelegte strategische Partnerschaft zwischen IBM und Nvidia soll auch IBMs fortschrittliche Fertigungstechnologie umfassen wie stromsparende Kupferverbindungen und eine Roadmap, die in den kommenden Jahren den Weg zu 65-nm-Chips weisen soll.

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. Dataport, Hamburg

IBM will Nvidias kommende Grafikchip-Generation schon in diesem Sommer in seiner 300-mm-Fabrik in East Fishkill fertigen, die IBM für rund 2,5 Milliarden US-Dollar ausgebaut hat.

Die Zusammenarbeit mit TSMC, die derzeit Nvidias Grafikchips fertigen, will Nvidia aber dennoch fortführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Toshiba Canvio 2TB für 59€, WD Elements 10TB für 179€, WD Blue 3D 500GB 61...
  2. (aktuell u. a. WD Elements 5TB für 99€, Logitech MK330 Tastatur-Maus-Set für 22€, Toshiba...
  3. (u. a. Rayman Legends, Ghost Recon: Breakpoint -Trial, Might & Magic: Chess Royale, Rabbids Coding...
  4. 99€ (Bestpreis mit Saturn!)

Herb 26. Mär 2003

Ich glaube eher, es passiert dasselbe wie auf der Windows-Plattform schon längst läuft...

Tom 26. Mär 2003

Cool, nvidia,( die ihre Linux-Treiber hüten wie ihren Augapfel, und keinen in die sourcen...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
    •  /