Abo
  • Services:
Anzeige

Premiere: Neues Verschlüsselungssystem ab Herbst

Nagravision soll Schwarzseher aussperren

Der Pay-TV-Sender Premiere hat sich für Nagravision als neues Verschlüsselungssystem entschieden. Das vom Schweizer Softwarehaus Kudelski speziell für Premiere weiterentwickelte Verschlüsselungssystem soll im Herbst 2003 eingeführt werden.

Anzeige

Die Zusammenarbeit zwischen Nagravision, einer Tochtergesellschaft der Kudelski-Gruppe, und Premiere sei langfristig angelegt. Über Details des umfangreichen Vertragswerkes haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Vertraglich und technisch eingebunden in den Systemwechsel ist auch die Firma BetaResearch, die das bisherige Verschlüsselungssystem betacrypt 1 liefert.

"Das neue Verschlüsselungssystem ist ein wichtiger Baustein für das neue Premiere. Mit unserer Entscheidung für Nagravision haben wir im wahrsten Sinne des Wortes eine Schlüsselfrage gelöst", so Premiere-Geschäftsführer Dr. Georg Kofler. Das derzeitige Verschlüsselungssystem von Premiere gilt als geknackt und nicht mehr sicher. Premiere geht nach eigenen Schätzungen von 500.000 bis einer Million Schwarzsehern aus.

"Durch die Schwarzseher entstehen Premiere Umsatzausfälle von mindestens hundert Millionen Euro pro Jahr. Wir werden in Zukunft denjenigen, die uns beklauen, noch kräftiger auf die Finger hauen. Ab Herbst wird bei den Schwarzsehern der Bildschirm wirklich schwarz. In Zukunft wird man Premiere nur sehen können, wenn man auch an Premiere zahlt. Kriminelle Hacker und Karten-Dealer müssen sich nach einem neuen Geschäftsmodell umsehen. Der CA-Wechsel ist der entscheidende Schlag gegen Digitalpiraterie", so Kofler.

Für Premiere-Kunden soll der Wechsel des Verschlüsselungssystems durch den Tausch der SmartCard erfolgen, die den Abonnenten per Post zugeht.

An der Auswahl des neuen Systems war ein Experten-Team aus Premiere-Mitarbeitern und externen Beratern beteiligt. "Vor allem ging es uns darum, einen CA-Anbieter zu finden, der im technologischen Wettstreit mit Hackern stark, innovativ und ausdauernd ist. Der Kampf gegen Digital-Piraterie ist ein Hase-und-Igel-Spiel. Wir sind sicher, dass wir mit Nagravision den Hackern und Karten-Dealern immer ein entscheidendes Stück voraus sein werden", so Kofler weiter.

Ein Argument für Nagravision sei auch die flexible Systemarchitektur gewesen. Das System kann laut Kofler problemlos von anderen Abo-TV-Anbietern und Kabelnetzbetreibern eingesetzt werden und so zu einer Art CA-Standard für Deutschland werden.


eye home zur Startseite
knieschleifer_51 22. Nov 2005

bei mir hauts leider noch immer nicht hin, für tipps jeglicher art wäre ich dir sehr dankbar

armerjeck 23. Apr 2005

glaub ja nicht das ich antwort bekomme aber ich würde mich freuen wenn du mir auch...

cellat 17. Feb 2005

na kannst du immer noch premiere ansehen ohne zu bezahlen? mail back

Swen 16. Dez 2004

Kannst du mir auch helfen.

Figaro 29. Nov 2004

Hallo Mugarz, Würde gerne auch frei Premiere schauen, kannst Du mir helfen? Liebe Grüße...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Das wird noch (sehr) böse enden...

    Benutzer0000 | 05:57

  2. Re: Asien

    Benutzer0000 | 05:52

  3. Re: Ich glaub es hackt ..

    Benutzer0000 | 05:48

  4. Re: Warum fahren wir nicht alle kostenlos?

    Benutzer0000 | 05:43

  5. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher...

    Benutzer0000 | 05:28


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel