Abo
  • Services:

Deutsches OpenOffice 1.0.2 verfügbar

Mit OpenOffice 1.0.2 auch deutscher Thesaurus verfügbar

Das um einige Programmfehler bereinigte OpenOffice 1.0.2 steht ab sofort neben der englischen Fassung auch in einer deutschen Sprachversion zum Download bereit. Das Office-Paket enthält vor allem Bugfixes, um kleine Porgrammfehler zu beheben; neue Funktionen gibt es nicht. Diese sind erst für das derzeit im Beta-Test befindliche OpenOffice 1.1 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenOffice 1.0.2 umfasst alle üblichen Office-Komponenten, so dass eine Word-kompatible Textverarbeitung, eine Excel-kompatible Tabellenkalkulation, ein PowerPoint-kompatibles Präsentationsprogramm sowie ein Zeichenprogramm zum Lieferumfang gehören.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Derzeit arbeitet das OpenOffice-Team an OpenOffice 1.1, das sich im Beta-Test befindet. Mit dieser Version sollen auch wieder neue Funktionen in das Office-Paket Einzug halten. Für OpenOffice ab der Version 1.0.2 steht ein deutscher Thesaurus zum Download bereit. Eine deutschsprachige Rechtschreibkorrektur und Silbentrennung gibt es bereits für OpenOffice 1.0.1.

Das deutschsprachige OpenOffice 1.0.2 steht ab sofort für die Windows- und Linux-Plattform über die OpenOffice-Downloadseite zum Download bereit. Das Windows-Archiv ist 54 MByte groß, während das Linux-Archiv auf 71 MByte kommt. Leider gibt es kein Patch-Update, das ein OpenOffice 1.0.1 auf die aktuelle Version bringt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Karl Zeisshaus 28. Mär 2003

Ich finde den Beitrag nicht gerade kompetent. Er schreibt:"Leute, MS Office wird seit...

Tho Mas 27. Mär 2003

Seine Beiträge sind machmal etwas platt, treffen im Kern aber doch den Punkt. AUch wenn...

Sebastian Benner 27. Mär 2003

Hi, ich habe mir erlaubt, die entsprechenden Pakete auf meiner Webseite zu spiegeln...

Alien~Kingdom 26. Mär 2003

Vor MS Office war es WordPerfekt und davor WordStar.. es ist also nicht so...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /