Abo
  • Services:

CloneDVD für Mai 2003 geplant (Update)

DVD-Kopierprogramm mit zusätzlichen Kompressionstechniken

Elaborate Bytes, der Schweizer Hersteller von CloneCD, will im Mai 2003 ein DVD-Kopierprogramm mit der Bezeichnung CloneDVD auf den Markt bringen. Dabei soll eine spezielle Komprimierungsfunktion namens "Extra Crunchy" dafür sorgen, auch zweischichtige DVDs auf einen einschichtigen DVD-Rohling zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktion "Extra Crunchy" komprimiert eine Auswahl an Video-Titeln mit den ausgewählten Sprach,- Kamera,- und Untertiteloptionen passend für einen DVD-Rohling. Dabei sollen kaum Qualitätsunterschiede zum Originalbild entstehen und auch Blockartefakte verhindert werden. Eine Video-Vorschau informiert dabei über die Titelauswahl und den Transkodierungsvorgang, der besonders hochwertig sein soll.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Elaborate Bytes verspricht, dass sich CloneDVD mit nahezu allen Hard- und Software-DVD-Playern verträgt. Die Software soll durch eine leichte Bedienung bestechen und unterstützt die Formate DVD-R, DVD-RW, DVD+R sowie DVD+RW.

Im Mai 2003 will Elaborate Bytes die fertige Version von CloneDVD in den Handel bringen. Eine Preisangabe machte der Hersteller bis Redaktionsschluss dieses Artikels nicht. Eine erste Beta-Version soll Mitte April an Tester versendet werden.

Update vom 28. April 2003:
Der Hersteller gab soeben bekannt, dass CloneDVD für 49,- Euro verkauft wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

viktis 26. Jun 2003

Sicher hast du damit größten Teils recht. Nur musst du dann die Hürde des CSS bzw. CPPM...

systemtester 28. Mai 2003

Auf der www.elby.ch steht: Coming really really soon now: Online Version Mid-June 2003...

Alne 28. Mai 2003

Hallo Leute Nun mai ist fast vorbei, aber kein CloneDVD ? Was soll das ganze ? eine...

chojin 27. Mär 2003

Bundesrecht UrhG $53: Diese Diskussion hatten wir hier auch schon mehrmals. Ich finde...

luke17 27. Mär 2003

Sind wir hier deine Sklaven oder wie kommst du dazu, so zu befehlen? Damit auch du nicht...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /