• IT-Karriere:
  • Services:

Intel investiert in Jabber

Instant-Messaging-Spezialist erhält 7,2 Millionen US-Dollar

Der Instant-Messaging-Spezialist Jabber konnte jetzt eine Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 7,2 Millionen US-Dollar abschließen. Dabei konnte man mit Intel Capital einen neuen namhaften Investor gewinnen. Bislang zählen Webb Interactive Services und France Telecom Technology Investissements (FTTI) zu den Geldgebern, die sich auch an der neuen Finanzierungsrunde beteiligten.

Artikel veröffentlicht am ,

Jabber entwickelt und vermarktet mit Jabber ein Instant-Messaging-System, das mit Jabber.org als Open-Source-Lösung sowie in einer kommerziellen Version angeboten wird. Beide basieren auf dem eXtensible Messaging and Presence Protocol (XMPP), das seit Oktober den IETF-Working-Group-Status genießt und sich der Ratifizierung annähert.

Jabbers kommerzielle Software, die sich vor allem an Unternehmen richtet, wurde mittlerweile für über 3 Millionen User lizenziert, die Open-Source-Variante kommt auf rund 10 Millionen Nutzer. Jabber hat unter anderem ein strategisches Vertriebsabkommen mit Hewlett-Packard.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    •  /