Abo
  • Services:

Red Hat kann Umsatz steigern

Ergebnis lag im vierten Quartal bei plus/minus null

Red Hat hat im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2003 einen Umsatz von 25,9 Millionen US-Dollar erzielt, ein Plus von 7 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2003 und von 40 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2002. Das Nettoergebnis lag bei null.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat verzeichnete zum Ende des vierten Quartals 16.500 Abonnenten im Rahmen des Red Hat Enterprise Linux AS (vormals Advanced Server), 38 Prozent mehr als noch zum Ende des dritten Quartals. Die Umsätze aus den Abonnement legten gegenüber dem dritten Quartal um 10 Prozent zu.

Im Gesamtjahr 2003 erzielte Red Hat einen Umsatz von 90,9 Millionen US-Dollar und konnte so gegenüber 2002 15 Prozent zulegen. Dennoch meldete das Unternehmen einen Nettoverlust von 6,4 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2002 lag dieser noch bei 140,2 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 599,90€ - 10% mit Gutscheincode PAKET10 = 539,91€
  3. (Tagesdeals und Blitzangebote)
  4. 119,99€

Alien~Kingdom 26. Mär 2003

Echt so beschießen hier.. Da hat so ein kleiner Buntstift in der Computer Bild von der...

windowstroll 26. Mär 2003

Windows ist besser bla bla bla

srcdbgr 26. Mär 2003

Plex ... wer sonst

linuxtroll 26. Mär 2003

bla bla Linux ist besser

snotrag 26. Mär 2003

kindergarten.


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /