Abo
  • Services:

Die Sims für GameCube und Xbox ist fertig

Spiel bald auf allen aktuellen Spielkonsolen erhältlich

Die Sims, das laut Electronic Arts (EA) erfolgreichste PC-Spiel aller Zeiten, ist ab dem 4. April nun auch für Xbox und GameCube erhältlich. Damit ist der Titel dann auf allen aktuellen Spielkonsolen verfügbar, eine Umsetzung für PlayStation 2 befindet sich bereits seit ein paar Monaten im Handel.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sims (GameCube)
Die Sims (GameCube)
Sowohl die GameCube- als auch die Xbox-Version enthalten einen im Vergleich zur PC-Version neuen Modus mit dem Namen Get A Life. Hier steuert der Spieler nur einen einzigen Sim und führt ihn durch bestimmte wichtige Abschnitte seines Lebens, etwa den Auszug bei den Eltern und die Gründung einer Familie. Auch einige neue Objekte und Charaktere sollen in das Spiel integriert worden sein, etwa ein Eitelkeitsspiegel oder der "Affen-Butler". Natürlich stellt der "Open-End"-Modus aber auch auf Xbox und GameCube das Herzstück des Spieles dar.

Die Sims (GameCube)
Die Sims (GameCube)
Die Steuerung soll speziell auf die jeweiligen Controller angepasst worden sein. Grafisch fällt im Vergleich zur PC-Version die neue 3D-Optik auf. Die Sims für Xbox und GameCube wurden von Maxis in Zusammenarbeit mit Edge of Reality entwickelt und sind in Deutschland voraussichtlich ab dem 4. April erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-31%) 23,99€

Lili 31. Mai 2006

Hat hier jemand eine ahnung ob es nur die einfachen sims für den Game cube gibt oder auch...

sucker 27. Mär 2003

naja, zumindest bis du dann die ganzen unterhaltszahlungen leisten musst:-)

Sven Janssen 27. Mär 2003

Ich frage mich persönlich ja, wie so eine Spiel Idee so beliebt sein kann? Versuchen alle...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /