Abo
  • Services:

Penguin kündigt Linux-Server mit 16 IDE-Laufwerken an

Intel-Xeon-System mit 3,2 Terabyte Speicherkapazität

Penguin Computing hat mit dem Relion 430 Linux Server ein Intel-Xeon-System mit 3,2 Terabyte Speicherkapazität auf Basis von 16 IDE-Laufwerken angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ATA/133-Festplatten können nur im ausgeschalteten Zustand gewechselt werden (cold swap) und sind als Einzelkapazitäten von 40 GByte bis 200 GByte mit Umdrehungsgeschwindigkeiten von 7200 U/Min lieferbar, so dass sich ein maximaler Speicherausbau von 3,2 Terabytes ergibt. Der Server benötigt vier Höheneinheiten und ist mit 3ware-IDE-RAID-Controllern ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Im Relion 430 arbeiten Dual-Intel-Xeon-Prozessoren auf der Basis eines Intel-E7505-Chipsets mit der Möglichkeit, einen Hauptspeicher von bis zu 4 GByte DDR-RAM zu adressieren.

Das Motherboard erlaubt Gigabit-Verbindungen und hat vier freie PCI-Slots inklusive eines PCI-X-64-bit/133-MHz- und zwei PCI-X-64-bit/100-MHz-Steckplätzen. Zudem ist das Gerät mit einem 8x-AGP-Pro50-Slot für Grafikkarten ausgerüstet. Der Relion 430 kann mit einem Slim-CD-ROM-Laufwerk oder entsprechenden Brennern geordert werden. Das Netzteil weist eine beeindruckende Leistung von 640 Watt auf und kann auf Wunsch auch als doppelt ausgelegtes 460-Watt-Gerät geliefert werden.

Die Ausstattung des Relion 430 kann auf der Website des Herstellers konfiguriert werden, inklusive der Diskpartitionierung und Softwareausstattung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

topas 27. Mär 2003

Ironie ist aber nur dann Ironie, wenn sie passend eingesetzt wird. Abgesehen davon ist...

bazik 26. Mär 2003

Naja, man kann auch mit nicht hotswap faehigen IDE Systemen unter Linux hotwap machen...

ydoco 26. Mär 2003

sowas ist für mich kein System auf das man die Bezeichnung "Server" anwenden kann ... es...

Plex 26. Mär 2003

Kann sein, kann auch nicht sein.

Sven Janssen 26. Mär 2003

Ich vertehe euch nicht. Ich lese in Plex's Kommenaren die Ironie pur heraus. Seine...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /