Abo
  • Services:

Zwei neue USB-2.0-Scanner von BenQ

Optische Auflösung von 1.200 x 2.400 bzw. 2.400 x 4.800 dpi

BenQ erweitert sein Scannerportfolio um zwei Profigeräte. Ab Anfang April 2003 bereichern die beiden USB-2.0-Scanner BenQ 6400UT und der BenQ 7400UT die Produktpalette. Besonderes Ausstattungsmerkmal des BenQ 6400UT ist die integrierte Durchlichteinheit, die zur Standardausstattung des Scanners gehört. Er weist eine Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi auf. Der DIN-A4-Scanner BenQ 7400UT erreicht eine optische Auflösung von 2.400 x 4.800 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Durchlichteinheit kann Filmstreifen bis zu einer Größe von 4 x 5 Zoll (101,6 mm x 127 mm) aufnehmen und auch mehrere Dias oder Negative gleichzeitig einscannen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Sandvik Tooling Supply Renningen, Renningen

Die CCD-Scanner weisen eine Farbtiefe von 48 Bit auf und sind mit fünf Buttons zur einfacheren Bedienung ausgerüstet. Beide Scanner verfügen über eine USB-2.0-Schnittstelle und werden mit einer USB-2.0-PCI-Karte geliefert.

Beigelegt ist die Software MiraScan (Scannertreiber), ArcSoft PhotoImpression (Bildbearbeitung), ArcSoft PhotoBase (Multimedia-Management), Abbyy Fine Reader Sprint (OCR/Texterkennung) und Merge Magic (A3-Scanning-Tool). Der BenQ 6400UT ist zu einem Preis von 179,- Euro erhältlich. Der BenQ 7400UT kostet 249,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ (Preis-Leistungs-Award von PCGH erhalten!)
  2. (u. a. Assassins Creed Odyssey 36,99€, Dark Souls III 12,99€, Rainbow Six Siege 12,99€)
  3. (u. a. TP-Link Switch 15,99€)
  4. 139,99€

Frank Nacht 27. Mär 2003

Hi, subjektiv ist der Canon sehr schnell. Die Vorschau geht extrem schnell (ca. 7 Sek...

Desertfox 27. Mär 2003

Hi! Wie schnell ist Dein Canon so im Schnitt?? Danke! cu - Desertfox

georg 26. Mär 2003

Hi Frank danke, hatte nicht an die hohe Auflösung gedacht. Georg

Frank Nacht 26. Mär 2003

Hi, soviel ich weiß, sind die Scanner schneller bei der Vorschau und können bei höhrere...

georg 26. Mär 2003

Hi, ne ganz primitive Frage: Welchen Vorteil soll der USB 2.0 Anschluss bieten? Wegen...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /