Abo
  • Services:

Neues Konzept für die Hannover Messe

Fabrikautomation und Prozessautomation als Schwerpunkte der neuen Messestrategie

Die Hannover Messe soll neu geordnet werden. Ab April 2005 soll die Messe mit den jährlich wechselnden Schwerpunkten Fabrikautomation und Prozessautomation veranstaltet werden. Die Hannover Messe ist seit über 50 Jahren eine der weltweit wichtigsten Präsentationsplattform für die Industrie.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch Spinn-Offs wurde die Verselbstständigung einzelner Ausstellungsbereiche in eigenständige Messen realisiert. So haben Fachmessen wie die LIGNA, die EMO, die CeMAT oder die Biotechnica ihren Ursprung in der Hannover Messe. 1986 wurde die Messe in die Hannover Messe Industrie und die Hannover Messe CeBIT zweigeteilt.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Da in den Branchen der Hannover Messe derzeit eine zunehmende Spezialisierung zu beobachten sei, die für die Hersteller-Unternehmen ebenso wie für die Messe selbst erhebliche Chancen und Herausforderungen biete, hofft die Messe mit dem neuen Konzept nun den steigenden und immer stärker differenzierten Anforderungen der Besucher zukünftig besser begegnen zu können.

Die Fachmessen der Hannover Messe werden neu strukturiert und als eigenständige weltweite Leitmessen positioniert. Ab 2005 präsentiert sich die Hannover Messe so mit zwei Messe-Plattformen: in den ungeraden Jahren für die Fertigungsindustrie, d. h. für die diskontinuierliche Fertigung, in den geraden Jahren für die Prozessindustrie, d. h. für die kontinuierliche Fertigung.

Es soll damit in Zukunft eine Marktsegmentierung nach Besucherzielgruppen erfolgen: Die "blaue Welt" für die Fertigungsindustrie in den ungeraden Jahren wendet sich an die Automobilindustrie und deren Zulieferer, den Maschinen- und Anlagenbau, die Elektrotechnik und die Elektronik, die Informations- und Telekommunikationstechnik, die Kunststoffindustrie, die holzverarbeitende Industrie, die Verpackungsindustrie sowie an die Konsumgüterindustrie.

Die "rote Welt" für die Prozessindustrie in den geraden Jahren spricht die chemische Industrie, die Petrochemie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieversorger, die Pharmaindustrie, die Kosmetikindustrie, die Lebens­mittel- und Getränkeindustrie, die Zellulose- und Papierindustrie sowie die Grundstoffindustrie an.

Dabei soll sich in den ungeraden Jahren ab 2005 das Messeprogramm für die Fertigungsindustrie aus den eigenständigen Fachmessen Factory Automation (IT + Software, Elektrische Automatisierung, Bildverarbeitung, Robotik, Montagetechnik, Engineering und Maintenance), Motion, Drive & Automation (Antriebstechnik, Fluidtechnik) sowie Oberflächentechnik, Druckluft- und Vakuumtechnik, Mikrosystemtechnik für die Fertigungsindustrie, Angewandte Forschung für die Fertigungsindustrie und Werkstoffe und Zulieferung für die Fertigungsindustrie zusammensetzen.

In den geraden Jahren ab 2006 ist das Programm entsprechend für die Prozessindustrie und soll sich aus Process Automation (IT + Software, Elektrische Automatisierung, Automatisierungssysteme und Komponenten, Kontrollsysteme, Engineering und Maintenance), Energie (Energieversorgung, Elektrische Energietechnik, Erneuerbare Energien und Energiehandel) sowie Mikrosystemtechnik für die Prozessindustrie, Angewandte Forschung für die Prozessindustrie und Werkstoffe und Zulieferung für die Prozessindustrie zusammensetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 915€ + Versand
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /