• IT-Karriere:
  • Services:

Freecom FX-10 - Neuer externer 4fach-DVD+RW-Brenner

Button an externer Festplatte sichert und synchronisiert Datenbestände

Der externe Freecom-FX-10-DVD+RW-Brenner verfügt jetzt über 4fache DVD-Schreibgeschwindigkeit. Die Freecom-FHD-1-Festplattenserie, die ebenfalls in externen USB-2.0-Gehäusen untergebracht ist, wurde jetzt mit Speicherkapazitäten von 40, 60, 80 und 120 GByte ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 4fach-DVD-Writer beschreibt nach Herstellerangaben eine 4,7-GByte-Standard-DVD in knapp 15 Minuten, wiederbeschrieben werden DVDs mit 2,4facher Geschwindigkeit. CDs werden mit 16facher Geschwindigkeit beschrieben und mit 10facher Geschwindigkeit überschrieben.

Stellenmarkt
  1. Kräuter Mix GmbH', Abtswind, Wiesentheid
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin

Zudem verfügt das Laufwerk über eine 12fache DVD-Lesegeschwindigkeit und eine 40fache Geschwindigkeit beim Lesen von CDs. Das Gerät wird über die USB-2.0-Schnittstelle angeschlossen. Mit der beiliegenden Vollversion Ulead Video Studio 5 können Videos am Computer digital bearbeitet und anschließend auf DVD oder CD gebrannt werden.

Freecom liefert das FX-10-DVD+RW-Laufwerk zusammen mit USB-2.0-Anschlusskabel und zwei Jahren Herstellergarantie. Zum Lieferumfang gehört außerdem ein Softwarepaket: Neben der Brennsoftware Roxio Easy CD Creator 5.3 für DVD und CD sind auch die DVD-Software PowerDVD von Cyberlink und eine Vollversion des oben erwähnten Ulead Video Studio 5 enthalten. Der Lieferumfang umfasst außerdem eine DVD+RW und CD-R, einen CD-Stift und das Handbuch. Das Freecom FX-10 DVD+RW soll ab März 2003 für 489,- Euro im Handel erhältlich sein.

Die externe Festplattenserie Freecom FHD-1 ist mit einem Knopf zur Daten-Synchronisation ausgerüstet. Der Datenspeicher bietet einen USB-2.0-Anschluss und ist in Speicherkapazitäten von 40, 60, 80 oder 120 GByte erhältlich.

Freecom bietet die FHD-1-Festplatte zusammen mit USB-2.0-Anschlusskabel, Netzteil und Handbuch an. Zum Lieferumfang gehört außerdem die CD mit der Windows-Freecom SYNC-Software. Freecom bietet für die FHD-1-Festplatte zwei Jahre Herstellergarantie. Das Freecom FHD-1 ist ab 209,- Euro (40 GByte) erhältlich. Das 60-GByte-Modell kostet 239,- Euro, das 80-GByte-Gerät soll 269,- Euro und das 120-GByte-Modell 329,- Euro kosten. Für ein optionales Anschlusskabel, das den Betrieb an FireWire-400-Ports erlaubt, werden noch einmal 89,- Euro fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends, Ghost Recon: Breakpoint -Trial, Might & Magic: Chess Royale, Rabbids Coding...
  2. 99€ (Bestpreis mit Saturn!)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...

Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt

    •  /