Abo
  • Services:

Freecom FX-10 - Neuer externer 4fach-DVD+RW-Brenner

Button an externer Festplatte sichert und synchronisiert Datenbestände

Der externe Freecom-FX-10-DVD+RW-Brenner verfügt jetzt über 4fache DVD-Schreibgeschwindigkeit. Die Freecom-FHD-1-Festplattenserie, die ebenfalls in externen USB-2.0-Gehäusen untergebracht ist, wurde jetzt mit Speicherkapazitäten von 40, 60, 80 und 120 GByte ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 4fach-DVD-Writer beschreibt nach Herstellerangaben eine 4,7-GByte-Standard-DVD in knapp 15 Minuten, wiederbeschrieben werden DVDs mit 2,4facher Geschwindigkeit. CDs werden mit 16facher Geschwindigkeit beschrieben und mit 10facher Geschwindigkeit überschrieben.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Stuttgart
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Zudem verfügt das Laufwerk über eine 12fache DVD-Lesegeschwindigkeit und eine 40fache Geschwindigkeit beim Lesen von CDs. Das Gerät wird über die USB-2.0-Schnittstelle angeschlossen. Mit der beiliegenden Vollversion Ulead Video Studio 5 können Videos am Computer digital bearbeitet und anschließend auf DVD oder CD gebrannt werden.

Freecom liefert das FX-10-DVD+RW-Laufwerk zusammen mit USB-2.0-Anschlusskabel und zwei Jahren Herstellergarantie. Zum Lieferumfang gehört außerdem ein Softwarepaket: Neben der Brennsoftware Roxio Easy CD Creator 5.3 für DVD und CD sind auch die DVD-Software PowerDVD von Cyberlink und eine Vollversion des oben erwähnten Ulead Video Studio 5 enthalten. Der Lieferumfang umfasst außerdem eine DVD+RW und CD-R, einen CD-Stift und das Handbuch. Das Freecom FX-10 DVD+RW soll ab März 2003 für 489,- Euro im Handel erhältlich sein.

Die externe Festplattenserie Freecom FHD-1 ist mit einem Knopf zur Daten-Synchronisation ausgerüstet. Der Datenspeicher bietet einen USB-2.0-Anschluss und ist in Speicherkapazitäten von 40, 60, 80 oder 120 GByte erhältlich.

Freecom bietet die FHD-1-Festplatte zusammen mit USB-2.0-Anschlusskabel, Netzteil und Handbuch an. Zum Lieferumfang gehört außerdem die CD mit der Windows-Freecom SYNC-Software. Freecom bietet für die FHD-1-Festplatte zwei Jahre Herstellergarantie. Das Freecom FHD-1 ist ab 209,- Euro (40 GByte) erhältlich. Das 60-GByte-Modell kostet 239,- Euro, das 80-GByte-Gerät soll 269,- Euro und das 120-GByte-Modell 329,- Euro kosten. Für ein optionales Anschlusskabel, das den Betrieb an FireWire-400-Ports erlaubt, werden noch einmal 89,- Euro fällig.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /