Abo
  • Services:

Dolby und TI: FireWire zur Verbindung von PCs und Heimkino

IEEE1394-S/PDIF-Konverter ermöglicht Anschluss

Dolby Laboratories und Texas Instruments gaben bekannt, dass sie gemeinsam die Konzeption und die Entwicklung eines Geräts unterstützen, mit dem Verbraucher auf einfache Weise ihre mit FireWire-(IEEE1394-)Schnittstelle ausgestatteten PCs an ihre Heimkinosysteme anschließen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Firewire-S/PDIF-Konverter ermöglicht es, Audiodaten gemäß Dolby-Digital-Spezifikation aus einem Netzwerk von IEEE-1394-Geräten an die gängige S/PDIF-Schnittstelle moderner Geräte der Unterhaltungselektronik anzuschließen. Damit können Musik- und Spielefans gängige Stereo- und 5.1-Mehrkanal-Musikdateien wie z. B. MP3, AAC und WMA vom PC auf ihrem Heimkinosystem wiedergeben. Einen Prototyp dieses Entwurfs stellte TI im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) vor.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching

Der von der Island Digital Media Group entwickelte Konverter besitzt einen IEEE1394-Anschluss auf der einen Seite und einen S/PDIF-Koaxialanschluss auf der anderen Seite. Wenn die Stromversorgung über das 1394-Kabel verfügbar ist, sind keine weiteren Kabel erforderlich. Bei Bedarf steht jedoch auch ein Gleichstromanschluss für ein externes Netzteil zur Verfügung. Das Produkt basiert auf dem Halbleiterbaustein iceLynx-micro (TSB43CB43A) von Texas Instruments.

FireWire wurde ursprünglich als Schnittstelle zwischen elektronischen Geräten konzipiert, wie z. B. für Camcorder, PCs, Digital-Fernsehgeräte, AV-Empfänger, DVD-Player, Drucker usw. Über 1394-Kabel lassen sich unterschiedliche Arten digitaler Signale übertragen, etwa Video, Audio, MIDI, Gerätesteuerungsbefehle und Computerdaten. Obwohl bereits erste AV-Geräte mit 1394 auf den Markt kommen, haben die meisten Unterhaltungsgeräte höchstens den S/PDIF-Anschluss als Schnittstelle zu digitalen Audiodaten. Dagegen sind PCs eher mit 1394 als mit S/PDIF ausgestattet, dachten sich die Unternehmen.

Preise und Verfügbarkeiten wurden nicht genannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Krille 25. Mär 2003

.. die legen bestimmt wieder eine extragebühr oben drauf! .. so wie bei CD-Rohlingen...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /