Abo
  • Services:
Anzeige

Test: IL-2 Sturmovik Forgotten Battles - Historische Flugsim

Motoren-Feineinstellungen und Flugzeugkonfigurationen selbst justierbar

Das Stand-alone-Spiel IL2 Sturmovik Forgotten Battles, das ursprünglich einmal als Add-On für die Vorgänger-Flugsimulation IL2 Sturmovik angekündigt und mehrmals verschoben wurde, enthält nun 31 neue spielbare Flugzeuge zuzüglich derer, die schon in der ersten Version enthalten waren. Dazu gehören russische, deutsche, finnische, ungarische und amerikanische Flugzeugtypen aus dem Zweiten Weltkrieg mit verschiedenen Tarnanstrichen und Lackierungen zu verschiedenen Jahreszeiten.

Im Spiel enthalten sind 20 neue Einzelspielermissionen und drei neue Kartengebiete von Finnland, Ungarn und der Ukraine. Eine neue Kampagne spielt in Finnland und verwendet auch die finnische Truppenstruktur. Die Golf-von-Finnland-Karten beinhalten einen Bereich, der sich über die Städte Helsinki (Hauptstadt Finnlands), Tallin (Hauptstadt Estlands), Leningrad (mittlerweile wieder St. Petersburg), den finnischen Golf, Kronstadt und andere Inselgruppen und den großen See Ladoga erstreckt. Die Städte Helsinki und Leningrad wurden mit Kartenmaterial von 1939-1940 eingerichtet und enthalten eine Vielzahl an historischen Gebäuden und Objekten.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Dazu kommt ein dynamisches Kampagnensystem, das Frontverschiebungen anhand der Leistungen des Spielers berücksichtigt. Der historische Gesamtausgang des Krieges wird davon aber nicht beeinflusst, d.h. letztlich gewinnt immer die "richtige" Kriegspartei.

Die dynamischen Kampagnen werden automatisch generiert und der Spieler kann seine Nationalität, Einheit und sein Flugzeug auswählen. Der Spieler kann ebenfalls entscheiden, wann er den Kriegsschauplatz betreten möchte. Nachdem die Mission abgeschlossen ist, werden die Ergebnisse angezeigt und eine neue Mission erzeugt - abhängig von den Ergebnissen der vorausgegangenen Mission. Mit dem Geschwadermanagement können jedem Piloten Namen, Fotos und ein Dienstgrad zugewiesen werden. Zudem werden Auszeichnungen und Abschüsse vermerkt. Je mehr Kämpfe ein mitfliegender KI-Pilot erfolgreich besteht, desto besser wird er.

Screenshot #2
Screenshot #2
Zu den neuen Features gehören nächtliche Flakscheinwerfer, Barriere-Ballons sowie neue Großschiffe, inklusive des Schlachtschiffs Marat, der Kreuzer Aurora und Kirov sowie des deutschen Kreuzers Niobe und vielen weiteren Objekten. Fliegt man mit seinem Flugzeug durch einen gegnerischen Flakscheinwerferkegel, beginnt die feindliche Luftabwehr zu feuern. Auch die künstliche Intelligenz in den vom Computer gesteuerten Maschinen wurde gegenüber dem Vorgänger hinsichtlich des Taktikverhaltens deutlich verbessert.

Test: IL-2 Sturmovik Forgotten Battles - Historische Flugsim 

eye home zur Startseite
j23piko 19. Nov 2003

Hollo,ich habe mir das spil operation Barbarossa gekauft,aber ich kann nicht spilen,ganze...

real 25. Mär 2003

www.tallinn.ee/

Allons! 25. Mär 2003

Danke für den Tip. Dabei fällt mir gerade ein dass ich eigentlich irgentwo noch Jane´s F...

Das Bo 24. Mär 2003

Bitte? Der Grütz in 3DMark2k3 sieht gegen Sturmovik schon aus wie aus der Steinzeit.. von...

kai 24. Mär 2003

Jupp sieht ganz anständig aus.. naja ich bin jetzt ein bisschen "3D-Mark 2003...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel