Abo
  • Services:
Anzeige

Caltech-Forscher übertragen DVD-Datenmenge in 5 Sekunden

FAST-Protokoll für die schnelle Übertragung riesiger Datenmengen

Forscher der renommierten US-Forschungseinrichtung Caltech (California Institute for Technology) haben es geschafft, mit einem neuen Daten-Übertragungsprotokoll die Datenmenge einer Film-DVD in weniger als fünf Sekunden zu übertragen.

Anzeige

Das neue Protokoll namens FAST steht für Fast Active queue management Scalable Transmission Control Protocol (TCP). Die Forscher erreichten mittels zehn simulanter Kanäle eine Übertragungsgeschwindigkeit von 8.609 Megabits pro Sekunde. Dies sei der größte aggregierte Durchsatz in einer solchen Konfiguration gewesen, teilte Caltech mit.

Wesentlich wichtiger ist allerdings, dass das Verfahren mit normaler Paketgröße arbeitete, obwohl man auf den Datenleitungen Hintergrundtraffic simulierte, was beweisen soll, dass man das neue Protokoll auch unter realen Bedingungen in herkömmlichen Netzen einsetzen kann.

Das Experiment wurde schon im November 2002 während der Supercomputing Conference in Baltimore von einem Team von Caltech-Forschern und dem Stanford Linear Accelerator Center (SLAC) durchgeführt und vom European Organization for Nuclear Research (CERN) und den Firmen DataTAG, StarLight, TeraGrid, Cisco und Level(3) unterstützt.

Das FAST-Protokoll wurde vom Networking Lab in Caltech unter Leitung von Professor Steven Low entwickelt. Es basiert auf theoretischen Arbeiten in Zusammenarbeit mit John Doyle, der ebenfalls Professor bei Caltech ist und Professor Fernando Paganini von der Universität von Kalifornien (UCLA).

Gegenwärtig kann man auf 10-Gbps-Leitungen normale TCP-Durchsatzraten von 266 MBit pro Sekunde über eine Stunde lang erreichen, zumindest im Experiment. Die Verbindungsentfernung bei diesem Experiment lag bei 10.037 Kilometern zwischen Sunnyvale und Genf. Gemessen an der Leitungsgeschwindigigket, die theoretisch zur Verfügung stand, wurden dabei effektiv aber nur 27 Prozent genutzt.

Mit FAST TCP konnte man einen durchschnittlichen Durchsatz von 925 MBit pro Sekunde und eine Leitungseffizienz von 95 Prozent auf der gleichen Leitung erreichen. Mittels zehn gleichzeitigen TCP/IP-Verbindungen unter FAST konnte man 8.609 MBit pro Sekunde bei 88 Prozent Leitungsausnutzung erreichen. Dies sind rund 153.000-mal mehr Daten pro Sekunde als bei heutigen 56K-Modems erreicht werden und immer noch 6.000-mal mehr als bei Consumer-ADSL-(Asymmetric-Digital-Subscriber-Line-)Verbindungen.


eye home zur Startseite
Peter Retep 24. Mär 2003

Sicher nicht fuer die Standardkanaele, aber da gibt es ja durchaus mehr, mein Freund.

Martin 24. Mär 2003

Wow, nicht schlecht, aber kann man das da auch überhaupt sinnvoll nutzen? Gibt es dort...

Zazzel 24. Mär 2003

huh? Wo ist denn in den USA schon 8 MBit üblich? Mein VerizonDSL hatte letztes Jahr in...

peter 24. Mär 2003

Ja schön und gut aber was machst du mit solch einer Leitung in Europa !!! Ich kann selbst...

bazik 24. Mär 2003

Ein Bekannter von mir der in der Naehe von Tokyo wohnt hat mir letzte Woche das per email...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. BoS&S GmbH, Berlin
  4. Max Weishaupt GmbH, Schwendi


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

  1. Mono

    Ely | 12:56

  2. Re: Arizona fortschrittlich? Gefällt.

    themk | 12:55

  3. Re: Soso ...

    Jominator | 12:55

  4. Re: Die Performance

    mw (Golem.de) | 12:54

  5. Re: Man kann da Stromkabel mit einem Herzhaften...

    Dino13 | 12:54


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel