• IT-Karriere:
  • Services:

Sonicblue beantragt Chapter 11

D&M will Geschäftsbereiche ReplayTV und Rio kaufen

Gestern meldete Sonicblue für das vierte Quartal seines Geschäftsjahres 2003 bei einem Umsatz von 67,0 Millionen US-Dollar einen Verlust von 33,4 Millionen US-Dollar. Nun kündigte das Unternehmen an, Gläubigerschutz nach Chapter 11 anmelden zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zugleich kündigte Sonicblue an, seine Geschäftsbereiche ReplayTV und Rio an das japanische Unternehmen D&M Holdings Inc. für 40 Millionen US-Dollar zu verkaufen. Die Unternehmen haben dazu einen nicht bindenden Letter of Intent geschlossen. Zum japanischen Hersteller von Audio-Equipment D&M gehören die bekannten Marken Denon und Marantz.

Stellenmarkt
  1. BAM Corporate Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. OMIRA GmbH, Ravensburg

Opta Systems soll das GoVideo-Geschäft von Sonicblue für 12,5 Millionen US-Dollar übernehmen.

Sonicblue ist aus dem Hardwarehersteller S3 hervorgegangen, der sich Ende 2000 in Sonicblue umbenannte. Zuvor hatte S3 den Hardwarehersteller Diamond Multimedia und Number Nine übernommen. Sonicblue hat sein Grafikhardwaregeschäft später in das Joint Venture S3Graphics fließen lassen, bei dem der Prozessor- und Chipsatzhersteller VIA Technologies mit 51 Prozent die Mehrheit hält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

kd 21. Jan 2004

eine frauenfrage: meine sonicblue-aktien haben pro stück noch einen marktwert von 0...


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
    •  /