Abo
  • Services:

Neuer Kopierschutz wird direkt in Musikstücke integriert

Technologie ermöglicht auch Integration von Informationen

Laut einem Bericht des Online-Magazins Cnet hat das amerikanische Unternehmen SunnComm Technologies eine neue Kopierschutztechnologie lizenziert, die direkt in Musikstücke integriert wird. Selbst wenn man digitale Songs auf ein analoges Medium überspielt oder Lieder aus dem Radio aufnimmt, soll der Schutz erhalten bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Hierzu wird binärer Code in das Stereo-Audio-Signal integriert, der vom Hörer nicht wahrgenommen wird, sich vom Musikstück aber nur schwer trennen lässt, ohne den Sound drastisch zu verändern, so Cnet. Der binäre Code könnte dann etwa Informationen über den Käufer enthalten. Die Technologie wurde erstmals an der University of Miami entwickelt.

Die neue Technologie lässt sich aber nicht nur als Kopierschutz verwenden. Auch andere Informationen, etwa Bilder oder Biographien von Künstlern, lassen sich so mit den Songs verknüpfen. Da es mit der neuen Technologie keine Kompatibilitätsprobleme mit CD-Playern oder anderen Abspielgeräten geben soll, wie sie bei anderen Kopierschutzmechanismen auftraten, erhofft sich SunnComm Technologies, schon bald mit verschiedenen Plattenfirmen ins Geschäft zu kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

Vampyr 25. Mär 2003

Kommt halt drauf an, ob man was halbwegs seriöses in der Hand hatte, wie ct oder PC...

hinz&kunz 24. Mär 2003

...eigentlich in punkto online-service? die deutsche musikbranche hat da meines erachtens...

irata 24. Mär 2003

Ja, ich kann mich erinnern, daß allgemein von Placebo und Betrug die Rede war. Natürlich...

bachus 24. Mär 2003

wenn also beim DL IP und weitere Daten in das Musikstück integriert werden, was hindert...

bachus 24. Mär 2003

korrekt !!!


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  2. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  3. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /