Cisco kauft Linksys

Einstieg in SOHO-/ Home-Networking-Markt

Cisco hat ein definitives Abkommen über den Kauf des in privatem Besitz befindlichen Unternehmens Linksys Group mit Sitz in Irvine, Kalifornien, bekannt gegeben. Linksys ist ein Anbieter von SOHO- und Home-Networking-Technologien. Die Produktpalette umfasst eine Reihe von Netzwerkkomponenten für Heimanwender und SOHO-Nutzer (Small Office/Home Office). Mit der Übernahme will Cisco in den Heimanwender-/SOHO-Markt einsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemäß den Bestimmungen des Abkommens wird Cisco Stammaktien im Gesamtwert von circa 500 Millionen US-Dollar emittieren, um Linksys inklusive aller ausstehenden Aktien-Optionen der Mitarbeiter zu übernehmen. Die Akquisition wird voraussichtlich im vierten Quartal des Cisco-Geschäftsjahres 2003 (Mai bis Juni 2003) abgeschlossen sein. Beide Unternehmensgremien haben der Übernahme zugestimmt, sie unterliegt aber noch weiteren Abschlusskonditionen.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Wustermark
  2. IT-Sicherheitsbeauftragter (m/w/d)
    MVV Energy Solutions GmbH, Mannheim
Detailsuche

"Durch die Zunahme von Breitband-Verbindungen bei Heimanwendern hat Home Networking den Status eines Massenmarktes erlangt. Linksys hat eine starke Position in diesem Wachstumsmarkt inne, da es leicht zu bedienende Produkte für zu Hause und kleine Büros entwickelt", sagte John Chambers, CEO von Cisco Systems. "Die Übernahme ist beispielhaft für die Strategie von Cisco, sein Ende-zu-Ende-Portfolio an Netzwerklösungen in Wachstumsmärkte wie Wireless, Voice-over-IP und Storage Area Networking auszudehnen."

Die Linksys-Produktpalette umfasst Wireless Router und Access Points für die Nutzung von Breitband-Internet-Verbindungen, Wireless-Network-Adaptern und Wireless Print Servern. Zum Angebot zählen auch Produkte wie Ethernet Router, Kabelmodems, nicht gemanagte Switches und Hubs, Print Server und Network-Attached-Storage-(NAS-)Systeme.

Die Linksys Group wurde 1988 gegründet und hat 308 Mitarbeiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pro kauf 24. Mär 2003

Zum Thema keine Firmwareupdates und Webauftritt: Ich habe sehr viel mit Cisco-Produkten...

achja 22. Mär 2003

Heißt das jetzt, daß es künftig für Privatpersonen ohne $$$-schwere "Support"-Verträge...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /