• IT-Karriere:
  • Services:

WatchGuard V60L: VPN und Firewall in einer Höheneinheit

100-MBit/s-Firewall und 50-MBit/s-VPN-Durchsatz

WatchGuard hat mit der Firebox V60L ein neues Gerät der Firewall/VPN-Familie Firebox Vclass angekündigt. Die Firebox V60L basiert auf der ASIC-Architektur von WatchGuard und liefert eine 100-MBit/s-Firewall-Performance sowie 50 MBit/s 3DES VPN-Durchsatz in einem Ein-Höheneinheit-Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Mittelständische Unternehmen - für die das Gerät gedacht ist - können damit bis zu 50 Remote-Sites und 100 Remote-User in vernetzte VPNs einbinden. Das Gerät unterstützt getrennte Netzwerke mit mehreren LAN-Schnittstellen und enthält erweiterte Netzwerkfunktionen wie Quality of Service (QoS), dynamisches Routing, Server-Lastausgleich und VLAN-Support.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster

Die Firebox V60L erlaubt in der derzeitigen Ausführung 150 IPSec VPN-Tunnels und 250 User. Mit dem Firebox V60L Performance Upgrade, das aller Voraussicht nach im Laufe des Jahres 2003 erhältlich sein wird, kann die Firebox V60L auf eine Firewall-Leistung von 200 MBit/s, 100 MBit/s 3DES VPN-Durchsatz sowie Unterstützung für 400 IPSec VPN-Tunnels und unlimitierte Useranzahl aufgerüstet werden. Die Boxen werden über ein Java-Interface administriert, das 60 vordefinierten Dienste und Regel-Prüffunktionen beinhaltet.

Zum Lieferumfang der Firebox V60L gehört ein 90-tägiges und verlängerbares Abonnement des WatchGuards LiveSecurity Service, der Kunden Updates bereitstellt und sie mit sicherheitsrelevanten Informationen auf dem Laufenden hält.

Die Firebox V60L soll gegen Ende März 2003 für 3.990,- US-Dollar Listenpreis verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 20,49€
  3. (-80%) 9,99€

Indy 21. Mär 2003

Wobei die V Serie bei Watchguard nicht für Büros an sich gedacht sind. Dafür war von...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /