Abo
  • Services:

Kraftcom senkt Preis für PowerNET-Adapter (Update 2)

HomePlug-kompatible Adapter verbinden Computer per Steckdose

Die in Deutschland von Kraftcom vertriebenen Corinex PowerNET getauften HomePlug-Adapter wurden um 20 Euro im Preis gesenkt. Mit ihnen lassen sich Ethernet-Geräte - etwa DSL-Router und PCs mit Ethernet-Anschluss - per Steckdose über das Stromnetz eines Haushalts bei einer Bandbreite von bis zu 14 Mbps (praktisch: 5 bis 8 Mbps) vernetzen; jede Strom-Steckdose im Haus wird so zum Netzwerk- und Internetanschluss.

Artikel veröffentlicht am ,

Kosteten die PowerNET-Adapter - von denen man mindestens zwei benötigt - bisher 139,- Euro, gab Kraftcom nun eine Preissenkung auf 119,- Euro bekannt. Der Preis gilt für die Version mit Ethernet-Schnittstelle ebenso wie für die USB- und die interne PCI-Steckkarte. Zum Vergleich: Devolo will seinen ebenfalls zum HomePlug-1.0-Standard kompatiblen "MicroLink dLAN"-Adapter in Kürze für 99,- Euro (USB) bzw. 129,- Euro (Ethernet) anbieten. Die Devolo- und Kraftcom-Produkte sollten auf Grund des HomePlug-Standards zueinander kompatibel sein, beide setzen zudem auf den Intellon-Chipsatz und bieten die gleichen Funktionen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg

Von der Funktionsweise sind beide identisch: Ein Adapter wird am DSL-Modem oder DSL-Router und der Steckdose angeschlossen, weitere Adapter werden dort in die Steckdose eingesteckt, wo der Anschluss benötigt wird. Danach erfolgt die Verbindung mit der Netzwerkkarte des PCs, das Heimnetzwerk steht und ein gemeinsamer Internetzugang ist realisiert. Kabellängen von bis zu 200 Metern sollen, je nach Beschaffenheit des Stomnetztes, unterstützt werden - allerdings verringern lange Leitungen und insbesondere Verteilerdosen die Bandbreite teils erheblich. Um zu verhindern, dass Datenpakete in angrenzende Wohnungen ausgeliefert bzw. diese mitvernetzt werden, helfen nur Verschlüsselung oder ein spezieller Filter im Stromverteilerkasten.

Kraftcom verkauft die PowerNET-Adapter über seinen Onlineshop unter www.lexshops.de/kraftcom/. Devolo vertreibt seine Produkte über den Fachhandel.

Nachtrag vom 17. April 2003:
Mittlerweile hat Kraftcom die Preise des USB- und des Ethernet-Adapters angeglicken, auch letzterer kostet nun 99,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 8,88€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Ron Sommer 21. Mär 2003

PowerNET besticht allein durch sein Konzept - durch einen gutes Preis/Leistungs...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /