• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Aldi-PC mit 2,6-GHz-P4 und DVD-Rekorder kommt

160-GByte-Festplatte und ATI-Radeon-9600-TX-Grafikkarte

Aldi bringt einmal mehr einen Rechner der Marke Medion in die Filialen der Nord- und Südkette. Diesmal ist das Gerät mit einem 2,6-GHz-Pentium-4-Prozessor ausgestattet und verfügt über ein DVD-R/RW-Laufwerk, das DVD-R-Medien mit 4facher Geschwindigkeit brennen kann. In den Nord- und den Süd-Filialen kommt der Rechner zum 26. März 2003.

Artikel veröffentlicht am ,

Der mit dem martialischen Namen Titanium MD 8008 XL getaufte Rechner wird in einem Miditower-Gehäuse mit Frontklappen vor den einzelnen Laufwerksschächten und Panels ausgeliefert und soll wie der letzte Aldi-PC mit einem Air-XL-Kühlungssystem ausgestattet besonders leise im Betrieb sein. Ein leerer Laufwerksschacht für eigene Erweiterungen ist nicht auszumachen. Auf der Grafikkarte kommt ein ATI-Radeon-9600-TX-Chip mit nicht genannter Taktrate zum Einsatz, der auf 128 MByte DDR-SDRAM mit 270 MHz Speichertakt (540 MHz DDR-Takt) zugreifen soll. Die Grafikkarte bietet auch einen TV-Ausgang. Die TX-Erweiterung bei ATI-Chips fand sich bisher nur bei Dells Rechnern bzw. deren Radeon-9700-Grafikkarten, die niedriger getaktet sein sollen als reguläre Radeon-9700-Grafikkarten. Eine separate Radio/TV-Karte mit Stereofunktion und Composite-Video-Eingang findet sich ebenfalls im neuen Aldi-PC.

Inhalt:
  1. Neuer Aldi-PC mit 2,6-GHz-P4 und DVD-Rekorder kommt
  2. Neuer Aldi-PC mit 2,6-GHz-P4 und DVD-Rekorder kommt

Das auf einem SiS-Chipsatz basierende Mainboard unbekannter Herkunft ist mit drei PCI-Slots und einem AGP-8X-Port ausgestattet. Auf dem Board stecken 512 MByte DDR333-SDRAM-Module von Samsung. Das Mainboard bietet fünf USB-2.0-, drei Firewire-Schnittstellen, einen Gameport und einen Fast-Ethernet-Controller. Ein 56K-Modem wird als Steckkarte geboten. Ein 5.1-Kanal-Soundchip im Rechner sorgt für Raumklang. Ein Teil der Anschlüsse für Ton, Daten und Video ist zusammen mit einem 6-1-Speicherkartenleser in einem Frontpanel integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neuer Aldi-PC mit 2,6-GHz-P4 und DVD-Rekorder kommt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  2. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

WSRG 06. Sep 2005

LoL du Penis! Denkst du alle außer dir sind dumm oder was ? ich konnte auch am anfang...

DerDerEsWeiss 30. Jul 2003

Es gibt Leute, die wissen schon, wie der diesjährige Weihnachts-PC bei ALDI aussieht. Und...

flo 29. Jul 2003

klingt ok, aber dann kostet der pc wahrscheinlich auch 500 Europäer mehr

flo 29. Jul 2003

falsch, beim öffnen der blende für den cardreader ist ein vorgesehener platz für ein disk...

Goodspeed 06. Jul 2003

Hallo, ich habe den neuen Aldi PC Medion Titanium 8008 XL aber absolut keine Software...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

    •  /