Abo
  • Services:

United Internet meldet Rekordumsatz

Erfolgreiche Neupositionierung als Internet Service Provider

Das Geschäftsjahr 2002 ist für United Internet erfolgreich verlaufen. Der in der AG konsolidierte Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahr um über 38 Prozent auf 320 Millionen Euro zu. Das um Sonderfaktoren bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) stieg auf 62,0 Millionen Euro gegenüber 23,8 Millionen Euro im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Das um Sonderfaktoren bereinigte Ergebnis vor Steuern (EBT) des United Internet Konzerns legte auf 38,8 Millionen Euro zu. Im Vorjahr hatte man hier noch einen Verlust von 42,6 Millionen Euro ausgewiesen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Hinzu kommen im Jahr 2002 Sondereffekte, die saldiert das EBITDA mit 5,2 Millionen Euro und das EBT mit 2,3 Millionen Euro positiv beeinflussten. Unter Berücksichtigung dieser einmaligen Sondereffekte ergibt sich ein EBITDA von 67,2 Millionen Euro und ein EBT von 41,1 Millionen Euro.

Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,66 Euro gegenüber minus 0,63 Euro im Vorjahr. Ohne Berücksichtigung von Sondereffekten ergibt sich ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 0,56 Euro. Zum 31. Dezember 2002 betrug der operative Cash-Flow im Konzern 54,4 Millionen Euro.

"Mit dem Geschäftsverlauf sind wir sehr zufrieden. Wir konnten das beste Ergebnis in unserer 15-jährigen Firmengeschichte erzielen. Die Neupositionierung hat sich voll ausgezahlt", so Ralph Dommermuth, Vorstand der United Internet AG.

Zu United Internet gehören die Marken GMX, 1&1 und Schlund+Partner.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /