Abo
  • Services:

Ehemaliger US-Vizepräsident Al Gore geht zu Apple

Al Gore wird Mitglied in Apples Board of Directors

Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore wird Mitglied in Apples Board of Directors. Er war von 1993 bis 1996 unter Bill Clinton Vizepräsident und kandidierte gegen Georg W. Bush für das Amt des US-Präsidenten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Al bringt unglaublich reichhaltiges Wissen und Weisheit zu Apple, war er doch an der Leitung einer der größten Organisationen der Welt, der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika als Kongressabgeordneter, als Senator und Vizepräsident beteiligt. Al ist zudem ein erfahrener Mac-Nutzer und bearbeitet Video-Filme mit Final Cut Pro", so Apples CEO Steve Jobs. "Al wird ein verdammt guter Director und wir sind begeistert, dass er seinen ersten Board-Sitz im privaten Bereich bei Apple einnimmt."

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

"Ich bin besonders vom neuen Betriebssystem MacOS X und der Bekenntnis des Unternehmens zur Open-Source-Bewegung beeindruckt", so Gore.

Al Gore ist zudem als Senior Advisor für Google tätig und ist Gastprofessor an der Universität von Kalifornien in Los Angeles, der Fisk Universität sowie der Middle Tennessee State Universität.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

:-) 25. Mär 2004

...jo, Kain erschlug Abel

:-) 25. Mär 2004

...etwas Geschichte! Schon im Mittelater lebten in Afghanistan Leute, die für viel Geld...

:-) 25. Mär 2004

Sowas darfst du erst in 30 Jahren sagen :-) Nein, im Ernst! Wo du recht haben könntest...

:-) 25. Mär 2004

...wie fŸhrt man sowas wie den 11.Sept. herbei, ohne, dass man selbst als Bšsewicht...

nobody 04. Jul 2003

Leider haben es die Demokraten versäumt, sich genauer damit zu beschäftigen, sondern...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /