Abo
  • Services:
Anzeige

Erste Screenshots zum Tiger&Dragon-Spiel

Spiel soll jetzt im September 2003 erscheinen

Eigentlich sollte die Videospielumsetzung des Kino-Hits "Crouching Tiger, Hidden Dragon" (deutscher Titel "Tiger&Dragon") bereits im Frühjahr 2002 erscheinen, nach mehreren bereits erfolgten Terminverschiebungen gab der verantwortliche Publisher Ubi Soft nun bekannt, dass der Titel frühestens ab September 2003 erhältlich sein wird. Zumindest wurden aber einige Screenshots aus dem Spiel veröffentlicht.

Anzeige

Das Spiel wird von Genki unter Lizenz von Sony Pictures Consumer Products entwickelt und erscheint zunächst für die PlayStation 2. Ubi Soft entwickelt darüber hinaus eine Umsetzung für den Nintendo Game Boy Advance.

Screenshot #1
Screenshot #1
"Crouching Tiger, Hidden Dragon" spielt im China des 19. Jahrhunderts und ist ein Martial-Arts-Kampfspiel basierend auf den klassischen Lehren und Techniken des Wudan-Stils. Das Spiel soll dynamischen Kampf mit der Möglichkeit verbinden, üppige, interaktive Umgebungen zu erkunden. In der PS2-Version kann der Spieler zwischen den vier Protagonisten Li Mu Bai, Yu Shu Lien, Jen Yu und Lo wählen. Jeder Charakter verfügt dabei über spezielle Bewegungen, Talente und Waffen. Im Spielverlauf verfeinert man die eigenen Kampfkünste, so dass man später dann auch gegen intelligente Feinde wie Jade Fox (dem Mörder von Li Mu Bais Meister und Yu Shu Liens Verlobten) antreten kann.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Bewegungsrepertoire im Spiel wird recht groß sein, so kann man laufen, springen, große Sätze machen, klettern, hangeln, schwimmen, den Weg versperren, ausweichen, den Nahkampf suchen und spezielle Bewegungskombinationen ausführen, die von Charakter zu Charakter unterschiedlich sind. Die Schauplätze im Spiel sind denen im Film nachempfunden, man kämpft also unter anderem im Bambuswald, am Wasserfall, im Gouverneurspalast und den Straßen von Peking.


eye home zur Startseite
chojin 20. Mär 2003

hm, ich bezweifle irgendwie, dass im Spiel annähernd soviel Story drin ist, wie im Film...

Maka 20. Mär 2003

:D Screenshot 1: Die Animationsfolge der Axtkämpferin (Yu Shu Lien?): Während sich die...

bla* 20. Mär 2003

jaja, Du hast ja recht :((

Trixda 20. Mär 2003

Warum zuerst PS2? ganz einfach, da sind die meisten Konsolen verkauft, da kann man also...

bla* 20. Mär 2003

*nörgel* *mecker* Der Film war schlechtweg genial auch wenn ihn kaum einer gekauft bzw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Mono

    ramboni | 13:14

  2. Re: Sehe hier keine große Erfolgschance

    goto10 | 13:13

  3. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    stiGGG | 13:13

  4. Re: 2049

    bombinho | 13:13

  5. Re: Was soll das ganze Brimborium um das Kabel?

    ramboni | 13:11


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel