Abo
  • Services:

Sun und SAP gründen gemeinsames Java-Technologiezentrum

Support von Java-Technologie in SAP-Lösungen

Sun und SAP haben ein gemeinsames Java-Technologiezentrum am SAP-Stammsitz Walldorf gegründet. Das Hauptinteresse gilt hierbei der Bewertung, Förderung und Optimierung der Java-Technologie für die Integration in die SAP-NetWeaver-Technologieplattform.

Artikel veröffentlicht am ,

Ingenieure beider Unternehmen sollen die durch das Zentrum bereitgestellten Fachkompetenzen nutzen, um Entwicklungszyklen und Produkteinführungszeiten zu verkürzen sowie die Servicequalität für Java-Technologien in SAP NetWeaver zu optimieren. SAP NetWeaver ist die Integrations- und Anwendungsplattform zur Vereinheitlichung und Koordinierung von Informationen, Personen und Geschäftsprozessen.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart

"SAP steht für die Förderung einer offenen, standardisierten IT-Architektur und wir betrachten Java in diesem Zusammenhang als Kernkomponente unserer strategischen Ausrichtung", erklärte Stephan Rossius, Senior Vice President Global Partner Management bei der SAP AG. "Die an der Weiterentwicklung von Java beteiligten Unternehmen und Entwickler haben gemeinsam eine industrieweite Standardplattform für elektronische Geschäftsapplikationen geschaffen."

In Anlehnung an die Studie "2002 ERP-CRM Scorecard, J2EE & Web Services Results" von Peerstone Research geben 80 Prozent der Fortune 1.000 Unternehmen, die bereits bedeutende Enterprise-Applikationen (CRM, ERP, Finanzplanung) einsetzen oder aber zukünftig in die Planung einbeziehen, an, hierbei auf einen J2EE-(Java-2-Enterprise-Edition-)konformen Applikation Server zu setzen.

Das Java-Technologiezentrum beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit folgenden Aufgaben: Integration von Java-Technologie in SAP-Lösungen, Leistungsoptimierung Java-basierter SAP-Applikationen, Support von SAP-Kunden mit Java-basierten Anwendungen inklusive plattformübergreifender Unterstützung der Windows-Betriebssystemumgebung.

"Das optimale Zusammenspiel von Suns Infrastrukturangebot inklusive Java-Technologie und den Anwendungslösungen von SAP bildet einen entscheidenden Vorteil der strategisch und weltweit ausgerichteten Allianz", betonte Stuart Wells, Senior Vice President der Market Development Organization bei Sun Microsystems. "Dies ist ein weiteres Argument, weshalb viele Kunden beim Betrieb spezieller Java-Eigenentwicklungen und dem Einsatz des SAP Web Applikation Servers auf Sun-Systeme setzen."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /