Stabile Version von MySQL 4.0 erschienen

Neue Version bietet verbesserte Volltextsuche, Transaktionen und Query Cache

Die lang erwartete Version 4.0 der Open-Source-Datenbank MySQL wurde jetzt mit der Version 4.0.12 als "stabil" deklariert. Nachdem bereits im Oktober 2001 eine erste Alpha-Version von MySQL 4.0 erschien, sollte das freie Datenbank-Management-System nun reif für den Einsatz auf Produktiv-Systemen sein. Ziel des 4.0-Releases war es dabei vor allem, ein Fundament für die in naher Zukunft geplanten neuen Features zu legen, aber auch die Version 4.0 verfügt über einige neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

MySQL 4.0 bietet unter anderem eine Embedded-MySQL-Server-Bibliothek, die die Einbettung des MySQL Servers in Applikationen von Drittherstellern vereinfachen soll. Zudem unterstützt die neue Version sichere Verbindungen über die Secure Sockets Layer (SSL), eine korrekte Sortierung auch bei der Verwendung von deutschen Zeichensätzen sowie eine verbesserte Geschwindigkeit beispielsweise bei einfachen INSERTs, der Suche bei gepackten Indizes und der Erstellung eines Volltext-Index. Zudem soll MySQL in der neuen Version eine bessere Kompatibilität mit anderen DBM-Systemen und dem SQL-Standard bieten, z.B. was die Unterstützung des UNION-Ausdrucks angeht.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) für IT Servicedesk - IT Helpdesk/IT Support 1st + 2nd Level
    Rail Power Systems GmbH, München
  2. Ingenieur (m/w/d) Netzberechnung Datenhaltung
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

Zudem wurde die Volltext-Suche verbessert und ein Query Cache zur Beschleunigung von Suchanfragen integriert. Auch das Zusammenführen von Tabellen wurde verbessert und mit dynamischen Server-Variablen die Möglichkeit geschaffen, die Konfiguration des DBMS auch im laufenden Betrieb zu ändern.

Mit dem Tabellenformat InnoDB, das bereits seit September 2002 in MySQL Pro enthalten ist, gehören nun Transaktionen, Row-Level-Locking, Multi-Versioning und Non-Locking-Lesevorgänge zu den Standard-Funktionen von MySQL.

Mit MySQL 4.1, das derzeit in Form einer Alpha-Version vorliegt und noch in diesem Jahr fertig werden soll, folgt dann die Unterstützung von Unterabfragen (Subselects, Subqueries oder Nested Queries), geometrischer Datentypen, bis zu 64 Gigabyte Hauptspeicher in 32-Bit-Windows-Umgebungen und eine bessere Unicode-Unterstützung. Zudem soll die Verwendung von B-Trees bei Tabellen im Speicher für eine bessere Performance sorgen.

Golem Akademie
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
  2. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ende 2003 soll zudem eine erste Version von MySQL 5.0 erscheinen, die dann auch Stored Procedures und Trigger unterstützen soll.

MySQL steht unter der GPL und kann unter www.mysql.com für Linux, MacOS X, Windows, Solaris, FreeBSD, HP-UX, IMB AIX, SGI Irix, Dec OSF, SCO OpenUnix, Novell Netware und QNX heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hiTCH-HiKER 09. Apr 2003

Stell dir vor was du hier so jeden Tag schreibst würde der Wahrheit entsprechen und du...

DB-Admin 22. Mär 2003

Korrekt! In der Arbeit verwende ich zumeinst den MSSQL-Server 2000 und bin rundum damit...

sword 21. Mär 2003

Hallo, die Perfomance hat wohl auf Grund der Transaktionsunterstützung eher nachgelassen...

spacko 20. Mär 2003

junge junge ms-sql.... diese "software" ist wohl das letzte. probleme mit replikationen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /