Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Internetnutzer bereit zum E-Government

Bürger gehen den Behörden ins Netz

Deutschlands Bürger gehen den Behörden ins Netz: Neun von zehn Internetnutzern (88 Prozent) wollen ihren "Gang" zum Amt wenn möglich komplett online erledigen. Das ergab eine Trendumfrage von Mummert Consulting. Etwa jeder fünfte Deutsche wickelt demnach schon Behördengänge per Mausklick ab. Bisher ist vor allem der Download von Formularen möglich. Doch die Deutschen wollen mehr: Neun von zehn Bürgern würden sich online ummelden und Passanträge stellen.

Anzeige

Die Anmeldung von Kraftfahrzeugen nannte ein Drittel als Zusatzwunsch. Noch wird es dauern, bis das Warten auf Amtsfluren ein Ende hat. Der Grund: Die für Online-Ämter notwendige digitale Signatur - eine verschlüsselte elektronische Unterschrift - setzen bisher erst acht Prozent der deutschen Kommunen ein. Das ist ein Ergebnis der Studie "Elektronische Signaturen im E-Government" von Mummert Consulting.

Die digitale Signatur ist keine Voraussetzung für das E-Government an sich. Basisangebote wie Informationen, Formulare zum Herunterladen oder E-Mail-Verkehr sind auch ohne die elektronische Identifizierung möglich. Die Bürger wünschen sich nach Angaben von Mummert jedoch vor allem Online-Dienste, die eine rechtsgültige Unterschrift erfordern. Dazu gehören zum Beispiel die An- und Ummeldung von Fahrzeugen, Bauanträge, Geburts- und Sterbeurkunden oder Lohnsteuererklärungen. Letztere bietet die Bundesregierung mit dem Programm ELSTER (Elektronische Steuererklärung) schon heute an. Auch eher unangenehme Gänge wie den zum Arbeitsamt oder Anträge auf Zuschüsse und Berechtigungsscheine würden viele gern vom heimischen PC aus erledigen.

Der Bund hat bereits einige E-Government-Initiativen gestartet, zum Beispiel MEDIA@Komm und BundOnline 2005. Ihr Ziel: eine möglichst weit gehende elektronische Abwicklung aller behördlichen Aktivitäten. Die Entscheider in den Behörden favorisieren unterschiedliche Wege, um die elektronische Signatur zu verbreiten. Mehr als 90 Prozent halten einen einheitlichen Standard bei allen Ämtern für unabdingbar. So würde Übersicht und Vertrauen in das neue Medium entstehen, argumentieren sie. Drei Viertel favorisieren eine zentral gesteuerte Vergabe von Signaturkarten an alle Bürger. Das Ziel hier soll sein, möglichst viele Nutzer zu gewinnen. Für die schnelle Verbreitung gibt es noch einen weiteren Vorschlag. Knapp 60 Prozent votieren dafür, Massenanwendungen wie zum Beispiel die Steuererklärung mit digitaler Unterschrift anzubieten.


eye home zur Startseite
Soldat 19. Mär 2003

Ich hoffe nur, daß die M$-Bande sich auf diesem Gebiet nicht in Deutschland bzw. Europa...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. flexis AG, Olpe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...

Folgen Sie uns
       

  1. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  2. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  3. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  4. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  5. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  6. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  7. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  8. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  9. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  10. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: You are not prepared!

    Phone | 07:38

  2. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  3. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  4. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10

  5. Re: beBPo?

    Apfelbrot | 06:17


  1. 07:40

  2. 16:59

  3. 14:13

  4. 13:15

  5. 12:31

  6. 14:35

  7. 14:00

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel