Abo
  • Services:
Anzeige

CCC fragt: TCPA - Whom do we have to trust today?

IBM im Kreuzfeuer der Kritik

Unter dem Motto "TCPA - Whom do we have to trust today?" wurden im Rahmen des CCCeBIT-Treffens Forderungen des Chaos Computer Clubs in Bezug auf "trusted computing" an die IBM-Entwickler übergeben. Der CCC möchte damit in eine Diskussion über Sinn und Zweck von Trusted-computing-Konzepten und speziell des kommenden TCPA-Systems einsteigen.

Anzeige

Das traditionelle CCCeBIT-Treffen fand dieses Jahr bei IBM statt, um das Thema TCPA (Trusted Computing Platform Alliance) anzusprechen. IBM wurden dabei, stellvertretend für die Konsortiumsmitglieder und speziell als bisheriger Förderer von Open-Source-Technologien, Forderungen für eine gesellschaftsverträgliche Gestaltung von TCPA übergeben.

TCPA ist ein Konsortium aus über 200 Firmen und formuliert Spezifikationen, die ein Verfahren definieren, das durch Zertifikate und ein Hardware-Bauteil (TPM-Chip) weitreichende Kontrollmöglichkeiten über die auszuführende Software schaffen soll. Es ist eine strikte Trennung in signierten und unsignierten, privilegierten und unprivilegierten Code vorgesehen. Hiermit wird eine Grundlage für Microsofts Palladium (inzwischen umbenannt in den Begriff "Next Generation secure Computing Base for Windows") geschaffen. Palladium soll sicherstellen, dass ein Anwender z.B. keine unsignierte Software ausführen kann. Befürchtet wird auch, dass man Daten, die der Industrie ein Dorn im Auge sind (MP3s, kritische Publikationen etc.) dann nicht mehr oder nur noch eingeschränkt auf TCPA-Systemen verarbeitet werden können.

IBM ist nicht nur Gründungsmitglied des Konsortiums, sondern hat bereits TPM-Chips in einigen Modellen seiner Notebook-Serie Thinkpad eingeführt, was in einer Linie mit anderen Chips mit ähnlichen Funktionen steht ("Fritz"-Chips). Zu diesem Chip wurde bereits ein Linux-Kernel-Modul bereitgestellt, das seine Funktionen testen kann. Gerade unter Berücksichtigung der bisherigen Unterstützung von OSS seitens IBM macht dies nach Meinung des CCC stutzig. Daher möchte der CCC von IBM erklärt haben, wie sich die IBM-Entwickler eine Verbindung von Open-Source-Engagement und die flächendeckende Einführung von TCPA vorstellen.

Um den Dialog auch in Zukunft weiterzuführen, werden die vom CCC erarbeiteten Forderungen für ein echtes "trusted computing" an IBM übergeben. Der Chaos Computer Club hofft, damit eine breitere Diskussion um Eigenschaften von TCPA und ihre Folgen für den generellen Rechnereinsatz anzuregen.

Der gemeinschaftliche Besuch der CeBIT ist immer mit einer Auszeichnung des CCC an einen ungeliebten Aussteller verbunden, dem CCCeBIT-Award. Der CCC übergibt diesen Preis nach Eigenangaben an ein Unternehmen, das sich im abgelaufenen Jahr oder kommend mit Aktivitäten in Richtung Monopolbildung oder -erhaltung, Einschränkung des Datenschutzes bewegt hat oder "einfach auch nur Mist baut".


eye home zur Startseite
Allons! 19. Mär 2003

Ja, in Tateinheit mit Monopolbildung und -erhaltung. Aber sie kriegen wahrscheinlich auch...

wux 19. Mär 2003

Den CCCeBIT Award müsste dann seit Jahren ja schon Microsoft, wegen "einfach nur Mist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Bremervörde


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  2. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  3. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  4. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  5. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  6. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  7. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  8. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  9. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  10. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Die wegfindung ist ein absolutes no go...

    Unix_Linux | 13:15

  2. Re: Mono

    Ely | 13:15

  3. Re: Soziale Gerechtigkeit

    ternot | 13:15

  4. Re: Klare Kaufempfehlung

    Muhaha | 13:15

  5. Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    hl_1001 | 13:14


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel