SpaceNet: SDSL bis 2,3 Mbit/s einen Monat kostenlos

Sonderaktion noch bis zum 30. April

SpaceNet verzichtet im Rahmen eines SDSL-Specials im ersten Monat auf die Abrechnung von Grundgebühr und entstehendem Traffic. Neukunden, die bis zum 30. April das symmetrische Space-DSL in Bandbreiten zwischen 144 kBit/s und 2,3 Mbit/s bestellen, können so bis zu 850 Euro sparen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Angebot gilt sowohl für Volumentarife als auch für Flatrates, die Einrichtung und Konfiguration des enthaltenen Routers wird allerdings mit 290,- Euro berechnet. Die SpaceNet-Tarife beinhalten eine permanente Anbindung ohne Zwangstrennung, eine .de-Domain, POP3-Mailboxen, SMTP, IP-Adressen, Hotline-Support und Webmail-Interface. Auf Wunsch bietet der Provider Erweiterungen wie Firewall, weitere Domains, Dial-in über 0800, SAP-Zugang, ISDN Dial-Backup und Web-Services.

SpaceNet bietet SDSL-Leitungen einschließlich Router ab 120,- Euro an. Dafür erhalten Kunden eine Leitung mit 144 kBit/s inklusive Flatrate. Für eine Leitung mit 256 kBit/s einschließlich einem Transfervolumen von einem GByte werden 150,- Euro im Monat berechnet, eine Flatrate gibt es hier ab 220,- Euro. 512 kBit/s gibt es inklusive 3 GByte ab 280,-Euro, 1.024 kBit/s inklusive 5 GByte ab 420,-Euro und 2,3 Mbit/s einschließlich 5 GByte ab 550,-Euro. Auch für diese Tarife könne optional Flatrates gebucht werden, andernfalls werden für jedes zusätzliche GByte 15,- Euro berechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tantalus 19. Mär 2003

Die frage ist halt nur _WER_ entscheidet, was verboten ist? Das kann nämlich nur ein...

Eurit 19. Mär 2003

Eben, das sehe ich genauso. Es gibt halt dinge, die verboten werden sollten und da ist...

Geek 19. Mär 2003

Hm,also ich bin auch gegen Sperrungen, aber wenn mir die Generalbundesanwaltschaft mit...

Venkman 19. Mär 2003

Danke für deine differenzierte Meinung. Und nun husch zurück unter Deine Brücke.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  2. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /