Abo
  • Services:

Spieler bestimmen Farben des Xbox-Controllers

Stimmabgabe ab sofort möglich

Während Gamecube-Spieler bereits unter verschiedenen Farbangeboten für ihren Controller wählen können, ist man als Xbox-Besitzer in dieser Hinsicht noch eng limitiert - bisher gibt es das zum Spielen benötigte Eingabegerät nur in Schwarz. Microsoft startet nun allerdings eine Umfrage, in der Spieler über zukünftige Farbversionen des Controllers entscheiden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Angebot sind dabei die Optionen Rot, Orange, Grün, Blau und Transparent. Wer seine Stimme abgeben möchte, kann dies unter www.xbox.com/news/0303/colorcontroller-survey.htm. Die Teilnahme ist bis Ende März möglich, die "Gewinner" will Microsoft dann auf der E3 im Mai in Los Angeles präsentieren.

Controller S Orange
Controller S Orange
Ab Oktober sollen die neuen farbigen Controller - die baugleich mit dem Controller S sind - zumindest in den USA im Handel erhältlich sein, der Europa-Start dürfte etwas später erfolgen. Der Preis wird bei 39,99 Euro liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Qubit 18. Mär 2003

Hmm, kann ich nícht bestätigen, der -S- liegt Imho wesentlich besser in der Hand...

bla* 18. Mär 2003

doch, es gibt ca 8 verschiedene controller, kabel und anderes von diversen Firmen :) nur...

bla* 18. Mär 2003

der kleine ist aüsserst unpraktisch da man kaum an die Knöpfe kommt. Ich hab viele das...

freezecut 18. Mär 2003

Weder die Xbox noch die Launch-Titel der Kiste waren von MS alles eingekauft...

Maka 18. Mär 2003

Da hat man endlich mal was richtiges in der Hand, nech??? SCRN ;) - Maka


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /