Abo
  • Services:

Job-Metasuchmaschine "Virtueller Arbeitsmarkt" von der BA

Online-Abwicklung von Bewerbungen und Stellenausschreibungen

Die Bundesanstalt für Arbeit (BA) hat auf der CeBIT in Hannover ihr Projekt "Virtueller Arbeitsmarkt" vorgestellt. Es handelt sich um eine für alle Arbeitsmarktpartner selbst beschreibbare Datenbank mit angeschlossener Metasuchmaschine über 400 Stellenbörsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Arbeitgeber sollen so zukünftig ihre Personalbeschaffung komplett über das Internet abwickeln können, während Arbeitsuchende im "Virtuellen Arbeitsmarkt" Stellen aus über 400 Online-Job-Börsen recherchieren können. Die Arbeitssuchenden können ihr Bewerberprofil selbst eingeben und verwalten.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Der Vorsitzende des Vorstandes der BA, Florian Gerster, erwartet vom "Virtuellen Arbeitsmarkt" die schnellere Besetzung offener Stellen. "Das führt zu mehr Beschäftigung und spart Kosten", sagte er in Hannover.

Ab Dezember 2003 soll der "Virtuelle Arbeitsmarkt" unter der Adresse www.arbeitsamt.de zur Verfügung stehen; er ist zusätzlich nach Angaben der Organisatoren mobil abrufbar. Wie dies konkret aussehen soll, wurde noch nicht mitgeteilt. Auch die Arbeitsvermittler und Berater der Arbeitsämter sollen zukünftig online präsent sein und Ratsuchende im Internet bei ihren Fragen rund um Arbeit und Beruf unterstützen.

Schon heute unterhält die BA unter www.arbeitsamt.de bundesweit die größte Internet-Job-Börse mit durchschnittlich 400.000 Stellenangeboten, 200.000 freien Ausbildungsstellen und über 2 Millionen Bewerbern. Für ihr Konzept des "Virtuellen Arbeitsmarktes" wurde sie auf der CeBIT 2002 mit dem E-Government-Preis in der Kategorie "Verwaltung-Bürger" ausgezeichnet. Sie realisiert das Projekt "Virtueller Arbeitsmarkt" gemeinsam mit der accenture GmbH.

Auf der CeBIT kann man am Stand der BA in Halle 11, Standnummer D52/Platznummer 35-39, die Demonstrations-Version des "Virtuellen Arbeitsmarktes" testen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /