• IT-Karriere:
  • Services:

Job-Metasuchmaschine "Virtueller Arbeitsmarkt" von der BA

Online-Abwicklung von Bewerbungen und Stellenausschreibungen

Die Bundesanstalt für Arbeit (BA) hat auf der CeBIT in Hannover ihr Projekt "Virtueller Arbeitsmarkt" vorgestellt. Es handelt sich um eine für alle Arbeitsmarktpartner selbst beschreibbare Datenbank mit angeschlossener Metasuchmaschine über 400 Stellenbörsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Arbeitgeber sollen so zukünftig ihre Personalbeschaffung komplett über das Internet abwickeln können, während Arbeitsuchende im "Virtuellen Arbeitsmarkt" Stellen aus über 400 Online-Job-Börsen recherchieren können. Die Arbeitssuchenden können ihr Bewerberprofil selbst eingeben und verwalten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg

Der Vorsitzende des Vorstandes der BA, Florian Gerster, erwartet vom "Virtuellen Arbeitsmarkt" die schnellere Besetzung offener Stellen. "Das führt zu mehr Beschäftigung und spart Kosten", sagte er in Hannover.

Ab Dezember 2003 soll der "Virtuelle Arbeitsmarkt" unter der Adresse www.arbeitsamt.de zur Verfügung stehen; er ist zusätzlich nach Angaben der Organisatoren mobil abrufbar. Wie dies konkret aussehen soll, wurde noch nicht mitgeteilt. Auch die Arbeitsvermittler und Berater der Arbeitsämter sollen zukünftig online präsent sein und Ratsuchende im Internet bei ihren Fragen rund um Arbeit und Beruf unterstützen.

Schon heute unterhält die BA unter www.arbeitsamt.de bundesweit die größte Internet-Job-Börse mit durchschnittlich 400.000 Stellenangeboten, 200.000 freien Ausbildungsstellen und über 2 Millionen Bewerbern. Für ihr Konzept des "Virtuellen Arbeitsmarktes" wurde sie auf der CeBIT 2002 mit dem E-Government-Preis in der Kategorie "Verwaltung-Bürger" ausgezeichnet. Sie realisiert das Projekt "Virtueller Arbeitsmarkt" gemeinsam mit der accenture GmbH.

Auf der CeBIT kann man am Stand der BA in Halle 11, Standnummer D52/Platznummer 35-39, die Demonstrations-Version des "Virtuellen Arbeitsmarktes" testen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  3. 27,49€

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

    •  /