Abo
  • Services:

Toshiba zeigt Wasserkühlung für Notebooks

Wärmetauscher sitzt hinter dem Display

Dank zunehmend schnelleren Notebook-Prozessoren wird die Kühlung mobiler Computer zunehmend ein Problem. Toshiba zeigt auf der CeBIT eine Wasserkühlung für Notebooks, um dem zu begegnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das rund 200 g schwere Kühlsystem nimmt die Wärme direkt am Prozessor ab. Ein durch eine Pumpe angetriebenes, geschlossenes System befördert die Hitze über Schläuche zu einem Wärmetauscher, der hinter dem Display angebracht ist.

Toshiba sieht dies als eine Möglichkeit, den Weg für schnelle High-End-Notebooks zu ebnen. Konkrete Produkte, die mit dieser Wasserkühlung ausgestattet sind, kündigte der japanische Hersteller aber nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 8,88€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

kockott 15. Apr 2003

wo soll das problem sein - warum dürfen notebooks nicht 5 kg wiegen ? rennst du auf der...

Angel 21. Mär 2003

Ich seh's schon kommen, 4 Kilo schwere Notebooks, in zugeklapptem Zustand 5cm hoch - und...

Steffen 19. Mär 2003

das kann nur jemand sagen der selber kein Notebook hat. Ich besitze jedenfalls eines und...

tg 19. Mär 2003

Wenn in einem Notebook die Wärme der CPU so hoch ist, dass diese Wassergekühlt werden...

die_wurst 19. Mär 2003

Klasse!!! Herzlichen Glückwunsch für diese Ingenieurleistung. Endlich kann man nicht nur...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /