Abo
  • IT-Karriere:

Toshiba zeigt Wasserkühlung für Notebooks

Wärmetauscher sitzt hinter dem Display

Dank zunehmend schnelleren Notebook-Prozessoren wird die Kühlung mobiler Computer zunehmend ein Problem. Toshiba zeigt auf der CeBIT eine Wasserkühlung für Notebooks, um dem zu begegnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das rund 200 g schwere Kühlsystem nimmt die Wärme direkt am Prozessor ab. Ein durch eine Pumpe angetriebenes, geschlossenes System befördert die Hitze über Schläuche zu einem Wärmetauscher, der hinter dem Display angebracht ist.

Toshiba sieht dies als eine Möglichkeit, den Weg für schnelle High-End-Notebooks zu ebnen. Konkrete Produkte, die mit dieser Wasserkühlung ausgestattet sind, kündigte der japanische Hersteller aber nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. 43,99€
  3. 137,70€
  4. 3,99€

kockott 15. Apr 2003

wo soll das problem sein - warum dürfen notebooks nicht 5 kg wiegen ? rennst du auf der...

Angel 21. Mär 2003

Ich seh's schon kommen, 4 Kilo schwere Notebooks, in zugeklapptem Zustand 5cm hoch - und...

Steffen 19. Mär 2003

das kann nur jemand sagen der selber kein Notebook hat. Ich besitze jedenfalls eines und...

tg 19. Mär 2003

Wenn in einem Notebook die Wärme der CPU so hoch ist, dass diese Wassergekühlt werden...

die_wurst 19. Mär 2003

Klasse!!! Herzlichen Glückwunsch für diese Ingenieurleistung. Endlich kann man nicht nur...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /