Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

Sarotech zeigt "Triple" auf der CeBIT

Der südkoreanische Hersteller Sarotech zeigt auf der CeBIT 2003 einen mobilen Festplatten-MP3-Player mit der Bezeichnung "Triple", der gleichzeitig auch in der Lage ist, diverse Speicherkartenformate auszulesen. So unterstützt er Compact Flash, Smart-Media-, Multi-Media- und SD-Cards.

Artikel veröffentlicht am ,

Sarotech Triple
Sarotech Triple
Sarotech bietet den Triple wahlweise mit 20-, 30-, 40- oder 60-GByte-Festplatte an. Der Anschluss an den PC erfolgt über USB-Kabel; während das Gerät an den PC angeschlossen ist, fungiert der USB-Port dabei auch als Stromquelle. Im mobilen Betrieb sorgen vier AAA-Batterien für die benötigte Energie. Das Gerät kann als MP3-Player sowie als mobile Festplatte genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. IT Security & Compliance Manager* (m/w/d)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
Detailsuche

Der Triple funktioniert unter Windows 98/98SE/ME/2000/XP. Die Ausmaße betragen 126,4 x 74,5 x 23,8 mm, das Gewicht inklusive Batterien liegt bei 226 Gramm. Ein Stereo-Line-Out ermöglicht den Anschluss des Triple an die Stereoanlage oder das Autoradio. Das Display besitzt eine Auflösung von 128 x 64 Pixel und ist hintergrundbeleuchtet.

Informationen über die Verfügbarkeit des "Triple" in Deutschland und den Preis des Gerätes liegen uns nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ron Sommer 19. Mär 2003

Ohne es gelesen zu haben: Das glaub ich nicht. Genauso wenig wie in absehbarer Zeit...

Matthes 19. Mär 2003

Von MP2 habe ich nichts gelesen. Im Gegenteil, auf der Homepage von Sarotech ( http://www...

Ich 18. Mär 2003

Auf der Webseite von Sarotech steht klar und deutlich, das dieses Gerät Musikdaten im MP2...

Apollo 18. Mär 2003

Solche Geräte gibt es natürlich schon, nur ohne mp3 Player :-) Auch wenn die CF Karten...

Jon 18. Mär 2003

warum nich Bluetooth.. und mal ernsthaft...der hinweis das es mit fast allen winOS läuft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  2. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /