• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Ape Escape 2 - Abgedrehte Affen-Jagd

Ungewöhnliches Jump&Run für die PS2

Oftmals erscheinen in Japan Videospiele, die auf Grund ihres für hiesige Verhältnisse ungewöhnlichen Gameplays nur als Import-Titel den Weg nach Europa schaffen. Ape Escape 2 blieb dieses Schicksal glücklicherweise erspart: Nachdem sich die Asiaten bereits seit einiger Zeit begeistert auf Affenjagd machen, ist das ungewöhnliche PS2-Jump&Run nun auch bei uns offiziell erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Spiel steuert man Hikaru, einen jungen wissenschaftlichen Assistenten, der durch ein Versehen eine Ladung so genannter Peak-Point-Helme an eine Affenbande geliefert hat. Infolgedessen sind die Primaten urplötzlich nicht nur außer Rand und Band, sondern verfügen auch über die nötige Intelligenz, um überall für Chaos und Unruhe zu sorgen. Zu allem Überfluss gibt es auch einen Oberbösewicht namens Specter - und der versucht, die Unruhe auszunutzen, um zusammen mit seinen Affen-Freunden die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Ape Escape 2 - Abgedrehte Affen-Jagd
  2. Spieletest: Ape Escape 2 - Abgedrehte Affen-Jagd

Screenshot #1
Screenshot #1
In den sowohl optisch als auch akustisch extrem unterschiedlichen Levels muss man fortan eine vorgebene Anzahl von Affen mit einem Fangnetz einsammeln. Das klingt allerdings einfacher als es ist: Je nach Gattung sind die kleinen Viecher mal extrem flink, dann wieder brandgefährlich - einige von ihnen werfen sogar mit Granaten nach Hikaru.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig an Ape Escape 2 ist vor allem auch die Steuerung: Mit dem linken Analog-Stick bewegt man Hikaru, mit dem rechten Stick steuert man die gerade ausgewählte Waffe. Dabei gibt es neben dem Fangnetz unter anderem einen Knüppel, um Affen, aber auch die zahlreichen Gegner bewusstlos zu schlagen, ein Radar, mit dem sich versteckte Affen orten lassen, ein aufladbarer Ring, mit dem Hikaru schnell rennen kann sowie eine Wasserpistole und einen Bananen-Bumerang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Ape Escape 2 - Abgedrehte Affen-Jagd 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis zum 12. April)
  2. 799€ statt 934€ im Vergleich
  3. (Canon EOS 250D Spiegelreflexkamera, 24,1 Megapixel mit Objektiv 18-55 mm (7,7 cm Touchscreen...

Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

      •  /